„Nikolaus-Helfer“ überraschten Schützenbrüder in Gerlingen

Präsente zu runden Geburtstagen


Major Markus Dornseifer (links) und Schützenkönig Tim Häner (rechts) verteilten Geschenke. von privat
Major Markus Dornseifer (links) und Schützenkönig Tim Häner (rechts) verteilten Geschenke. © privat

Gerlingen. Eine gute und sehr gut angenommene Tradition der Gerlinger Schützenbruderschaft ist es, im Advent eine Weihnachtsfeier für die Mitglieder „Ü 60“ auszurichten. In „normalen“ Jahren wird geklönt, gesungen, meist ein Film von länger vergangenen Schützenfesten gezeigt und - bisher immer - kommt der Nikolaus vorbei. Dieser hat für die Schützenbrüder, die in dem Jahr einen runden Geburtstag gefeiert haben, ein Geschenk dabei.


Da die Feier, wie die meisten Aktivitäten, der Pandemie geschuldet abgesagt werden musste, bat der Nikolaus die Offiziere darum, die Geschenke zu den entsprechenden „Geburtstagskindern“ zu bringen. So machten sich kürzlich der Oberleutnant der Kulturabteilung, Holger „Leo“ Grebe, der amtierende (3-Jahres-) Schützenkönig Tim Häner, sowie Major Markus „Eddie“ Dornseifer auf, um die Präsente im Dorf zu verteilen.

Oberleutnant Holger „Leo“ Grebe war auch als Nikolaus-Helfer unterwegs. von privat
Oberleutnant Holger „Leo“ Grebe war auch als Nikolaus-Helfer unterwegs. © privat

Corona-konform blieb es bei kurzen Gesprächen an der Haustür. Die Einladungen zu einem kühlen Getränk musssten die drei Offiziere leider ausschlagen. „Wir hätten sonst - trotz Impfung - eine Krankheitsspur durch den Ort ziehen können“, begründet Holger Grebe.

Tim Häner freute sich, dass er als König eine so tolle Aufgabe begleiten konnte, aber: „Ich möchte hoffen, dass nächstes Jahr um diese Zeit ein anderer Schützenkönig ist. Das würde nämlich bedeuten, dass wir endlich wieder ein Schützenfest gefeiert hätten.“

Artikel teilen: