Mut und Kreativität beim Parcours-Workshop in Ottfingen

Basics gelernt


Spaß stand beim Parcours-Workshop eindeutig im Vordergrund. von privat
Spaß stand beim Parcours-Workshop eindeutig im Vordergrund. © privat

Ottfingen. „Echt geil“, so war die einstimmige Meinung der jungen Leute, die beim Parcours-Workshop in Ottfingen mitgemacht haben. Unter der fachlichen Führung von Übungsleiter Jona Kranzusch und Julius Tutu konnten die Kids an vier Samstagen die Basics zum Thema Parcours erlernen.


Nachdem verschiedenste Absprung- und Landetechniken einstudiert wurden und alle die Parcourrolle, den Präzi und weitere Moves sicher beherrschten, fand am letzten Samstag das große Finale im Freien statt. Als geeigneter Spot wurde der Ottfinger Sportplatz auserkoren. Auf dem Siepen setzten die Teilnehmer das Erlernte in die Tat um. Keine Treppe war zu steil, keine Bande zu hoch und kein Hindernis zu schwierig.
 von privat
© privat
Mut haben die Kids alle bewiesen, ob beim Jump mit Rolle, beim Treppenüberschlag oder beim Bande überspringen. Sitze auf der Tribüne stellten kein Hindernis dar, Tische wurden mit Handstandüberschlag bezwungen. Auch die Kreativität, die von den Teilnehmern beim selbst gestalteten Abschluss-Run gefordert wurde, war beeindruckend.

Die Vorstände von Jukids und den SVO werden sich um eine Weiterführung des Parcours-Workshops kümmern.
Artikel teilen: