„Kappesfest“ beim SGV Wenden


25 Personen stampften um die Wette. von privat
25 Personen stampften um die Wette. © privat

Wenden. Bereits zum siebten Mal hat der SGV-Wenden an der Wanderhütte ein „Kappesfest“ gefeiert. Unter fachlicher Anleitung von Vereinsmitglied Josef Schröder konnten am Samstag, 27. Oktober, 25 Personen ihr eigenes Sauerkraut herstellen.


Die Kohlköpfe waren einige Tage zuvor in der Soester Börde frisch von den großen Kohlfeldern nach Wenden geholt worden, um sie zu Sauerkraut zu verarbeiten. Die Helfer bearbeiteten 300 Kilogramm erst einmal und schnitten diesen auf einem 50 Jahre alten Hobel mit fünf extra scharfen Messern zurecht. Dann füllten die Teilnehmer das Kraut in die Töpfe und füllten den Stampfer.

„Sauerkraut herzustellen ist ein echter Kraftakt“, stellten die Teilnehmer fest. Erst wenn die erste Lage bearbeitet ist, so dass Wasser an der Oberfläche erscheint, können Wachholderbeeren, Salz, weitere Gewürze und Molke dazu gegeben werden. Danach kommt die nächste Lage Kraut und wieder wird etwa eine Stunde gestampft, bis das Fass voll ist.

Wer möchte kann auch noch Wein dazu geben. Zum Schluss wird alles mit Krautblättern bedeckt und mit besonderen Steinen beschwert, ehe der Deckel alles verschließt und das Sauerkraut an einem nicht zu kalten Ort gelagert werden kann.
Sauerkraut kann ab Weihnachten aufgetischt werden
Durch die Zugabe von Molke entsteht ein schneller Gärungsprozess, aber trotz allem muss bis Weihnachten gewartet werden, bis das Sauerkraut auf dem Tisch landet. Die Vorsitzende Sibille Niklas und ihre Helfer packten alle tatkräftig mit an.

„Ein besonderer Dank geht an die helfenden Frauen in der Küche und die Männerwandergruppe. Ohne die freiwilligen Helfer ist so eine Veranstaltung für den SGV- Wenden nicht durchzuführen“, sagt die Vorsitzende.

Über den Tag verteilt gab es ein Angebot aus der Küche für die hungrigen Stampfer und auch Gäste, das reichlich genutzt wurde, wie Bratwurst, verschiedene Salate, Kuchen und Waffeln. Am Abend waren sich alle einig auch 2019 gibt es wieder ein „Kappesfest“ in der SGV-Wanderhütte zur Stemmicke.
Artikel teilen: