Gesamtschule Wenden organisiert Berufsmesse digital

20 Unternehmen und Institutionen nehmen teil


Die Schüler der Gesamtschule Wenden konnten sich auf der digitalen Berufsmesse in aller Ruhe und Ausführlichkeit über die Ausbildung und die Berufsmöglichkeiten bei den teilnehmenden Betrieben informieren. von Symbolfoto Pixabay
Die Schüler der Gesamtschule Wenden konnten sich auf der digitalen Berufsmesse in aller Ruhe und Ausführlichkeit über die Ausbildung und die Berufsmöglichkeiten bei den teilnehmenden Betrieben informieren. © Symbolfoto Pixabay

Wenden. Die erste digitale Berufsmesse der Gesamtschule Wenden fand am Mittwoch, 21. April, statt. Organisiert und koordiniert wurde diese von Kathrin Prochaska (Koordinatorin Berufliche Orientierung) und Christian Halbe (Abteilungsleiter für die Klassen acht bis zehn). Insgesamt 20 Unternehmen und Institutionen nahmen teil.


Corona-bedingt konnte die Berufsmesse nicht, wie sonst üblich, in der Aula und den Räumlichkeiten des Schulzentrums der Gesamtschule Wenden in Präsenz stattfinden.

Insgesamt besuchten rund 250 Schüler der Jahrgänge acht und neun in der Zeit von 8 bis 14 Uhr die digitale Messe und erhielten viele wichtige Infos über den jeweiligen Betrieb im Allgemeinen, über die Bewerbungsphase und das Angebot von Ausbildungsplätzen sowie verschiedene Möglichkeiten, später einmal ein Duales Studium aufzunehmen.

Digitale Einblicke in verschiedene Branchen

Die beteiligten Unternehmen und Institutionen sind in den Branchen Automobil, Banken, Einzelhandel, Energie, Finanzen, Handwerk, Metall, Pflege und Sanitär tätig. So konnten den Schülern viele Berufe digital aufgezeigt werden und sie hatten die Gelegenheit, die einzelnen Branchen kennenzulernen.

Für die Zukunft freut man sich, weitere Unternehmen und Einrichtungen für diese Veranstaltung zu gewinnen, um das Angebot für die Schüler noch breiter fächern zu können.

Artikel teilen: