Sellerie oder alternativ Blumenkohl-Stampf mit Erbsen-Champignon-Topping

Weihnachtsmenü von Melli Heuel: Hauptgang Teil 2


  • Kreis Olpe, 10.12.2022
  • Verschiedenes
  • Von Melli Heuel
    Profilfoto Melli Heuel

    Melli Heuel

    Redaktion


    E-Mail schreiben
Topnews
 von pixabay
© pixabay

Kreis Olpe. Oft spielen Beilagen nur eine Nebenrolle oder werden sogar fast schon lieblos als „Sättigungsbeilage“ bezeichnet. Dabei verdienen raffinierte Gemüse- und Stärkebeilagen durchaus genau so viel Aufmerksamkeit wie das edle Stück Fleisch und können ungeahnte Geschmackserlebnisse liefern.


Zweierlei Sellerie

Selleriestampf

Zutaten für 4 Personen:

  • ½ Knolle Sellerie
  • 600 g mehlig kochende Kartoffeln
  • Milch
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Sellerie schälen und in mittelgroße Würfel schneiden.
  2. Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden und in Salzwasser garen.
  3. Sellerie-Würfel in wenig Salzwasser weich garen.
  4. Sellerie-Würfel mit Butter fein pürieren.
  5. Kartoffeln abgießen und mit Sellerie-Püree zerstampfen.
  6. Dabei so viel warme Milch angießen, dass ein eher steifes Püree entsteht.
  7. Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss würzen.
Bildergalerie starten
Schält den Sellerie...

Gebratene Selleriewürfel mit Rosmarin & Mandeln

Zutaten:

  • ½ Knolle Sellerie
  • frischer Rosmarin, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 El Mandelblättchen
  • Olivenöl
  • 1 El Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zucker, Chiliflocken/Cayennepfeffer

Zubereitung:

  1. Mandelblättchen ohne Fett rösten.
  2. Sellerie schälen und in daumendicke Scheiben schneiden.
  3. Sellerie-Scheiben 5 Minuten sprudelnd in Salzwasser kochen.
  4. Sellerie-Scheiben entnehmen, abtropfen und abkühlen lassen.
  5. Sellerie-Scheiben in gleichmäßige Würfel schneiden.
  6. Pfanne erhitzen und Sellerie-Würfeln in Olivenöl anbraten.
  7. Knoblauch in dünne Scheibchen schneiden und zufügen.
  8. Gehackten Rosmarin und geröstete Mandelblättchen zufügen.
  9. Butter zufügen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zucker und Chiliflocken abschmecken.

Servieren:

Gebt etwas Stampf auf den Teller und toppt ihn mit gebratenen Sellerie-Würfeln.

Am Vortag könnt ihr bereits:

  • Sellerie-Knolle schälen und Würfel und Scheiben garen.
  • Sellerie-Scheiben in Würfel schneiden.
  • Rosmarin hacken.
  • Mandelblättchen rösten.
  • Kartoffeln schälen und mit Wasser bedeckt im Kühlschrank lagern.
Alternativ-Rezept: Blumenkohl-Stampf mit Erbsen-Champignon-Topping

Blumenkohl-Stampf

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 400 g Blumenkohl
  • ca. 100 ml warme Milch
  • 20 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden und in Salzwasser garen.
  2. Blumenkohl zerteilen und in Röschen schneiden und ebenfalls in Salzwasser garen.
  3. Blumenkohl abgießen und mit Butter pürieren.
  4. Kartoffeln abgießen und mit Blumenkohl-Püree stampfen.
  5. Warme Milch unterheben, bis ein fluffiges Püree entsteht.
  6. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Erbsen-Champignon-Topping

Zutaten:

  • 250 g braune Champignons
  • 1 Schalotte
  • Olivenöl
  • 100 g Tiefkühlerbsen
  • gehackter Rosmarin
  • etwas Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Chiliflocken/Cayennepfeffer

 von privat
© privat

Zubereitung:

  1. Champignons putzen und je nach Größe vierteln oder achteln.
  2. Rosmarin hacken.
  3. Schalotte kleinwürfeln.
  4. Champignons mit Rosmarin in Olivenöl anbraten.
  5. Schalotten-Würfelchen zufügen und kurz mit anbraten.
  6. Tiefkühlerbsen zufügen und mitanbraten.
  7. Etwas Butter zufügen.
  8. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Chili würzen.

Servieren:

Gebt etwas Stampf auf den Teller und toppt ihn mit dem Erbsen-Champignon-Gemüse.

Am Vortag könnt ihr bereits:

  • Kartoffeln schälen und mit Wasser bedeckt im Kühlschrank lagern
  • Blumenkohl garen
  • Champignons putzen
  • Rosmarin hacken
Artikel teilen: