Thieringhauser Kinderchor „Vocalinos“ begeistert mit Kindermusical

„Marielle, die kleine Meerjungfrau“


Die kleinen Darsteller begeisterten das Publikum sowohl mit ihrem Gesang als auch mit den tollen Kostümen. von privat
Die kleinen Darsteller begeisterten das Publikum sowohl mit ihrem Gesang als auch mit den tollen Kostümen. © privat

Olpe. Vor großem Publikum hat der Thieringhauser Kinderchor „Vocalinos“ jetzt im Wohngut Osterseifen gezeigt, was sie im vergangenen Jahr unter der Leitung ihrer Dirigentin Katharina Kringe gelernt und einstudiert hatten: Dort fand die zweite Aufführung des Kindermusicals „Marielle, die kleine Meerjungfrau“ statt.


Obwohl die 25 kleinen Akteure im Alter von vier bis zwölf Jahren aufgeregt waren, konnten die zahlreichen Gäste sehr schnell spüren, dass die Kinder mit sehr viel Freude und Spaß dabei waren. Die Erarbeitung des Musicals ist das bisher ambitionierteste Projekt der „Vocalinos“. Die Gesangsproben und das Erlernen der Sprechrollen haben den Kindern einiges abverlangt.

„Da die jüngsten Kinder erst vier Jahre alt sind, habe ich recherchiert, was passen könnte, und habe mit dem Disney-Musical ein eingängiges Werk mit einstimmigen Melodien gefunden“, sagte Chorleiterin Katharina Kringe. Auch ihr habe es großen Spaß gemacht, das Musical mit den Kindern einzustudieren.
Fantasievolle Kostüme
In wunderschönen, fantasievollen Kostümen erzählten die Kinder die Geschichte von „Marielle, der kleinen Meerjungfrau“. „Marielle“, die von Sofia Heller gespielt wurde, ist die schönste Tochter des Königs, der im Wasserreich regiert. Marielle darf an ihrem 15. Geburtstag endlich an die Meeresoberfläche schwimmen. Immer an ihrer Seite ist der leicht, tolpatschige Anemonenfisch „Melo“, gespielt von Marta Demmerling.
Bildergalerie starten
Thieringhauser Kinderchor „Vocalinos“ begeistert mit Kindermusical
Bei einem Sturm rettet „Marielle“ den Prinzen Philipp (Richard Hengstebeck) vor dem Ertrinken und verliebt sich in ihn. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Flossen in Beine eintauschen zu können. Das bringt die böse „Meerhexe Trixana“ (Marie Hering) auf eine Idee. Sie schlägt der kleinen Meerjungfrau einen Tausch vor, der sehr fragwürdig ist. Gut, dass sich „Marielle“ auf ihre Schwestern  „Arianna“ (Thea Köhler), „Barbarella“ ( Ida Stachelscheid), „Celina“ (Elisabeth Kaufmann), „Diana“ (Frieda Schrage) und „Elisa“ (Lucie Wagner) verlassen kann. Und schließlich ist da ja auch noch ihre weise Großmutter „Sophia“, dargestellt von Franziska Kaufmann.

Katharina Klinge begleitete die Aufführung am Klavier. Sie kann stolz auf ihre Schützlinge sein, die mit tollen Gesängen und Redebeiträgen das Publikum begeistern.
Unterstützung von „Vocalitas“
Im Finale wirkte auch der Gemischte Chor „Vocalitas“ Thieringhausen, unter der Leitung von Musikdirektor Michale Rinscheid, mit. Er nahm die Zuhörer mit seinen Liedern auf eine musikalische Weltreise mit von Deutschland über Südtirol, USA und Südafrika zurück nach Deutschland.

Zum Abschluss präsentierten dann die Sänger von „Vocalitas“ und „Vocalinos“ gemeinsam die Songs „Ich wollte nie erwachsen sein“ aus dem Musical „Tabaluga“ von Peter Maffay und das Lied „Für Alle“ von Hanne Haller.

Die Gäste im vollbesetzten Palottiaus belohnten die großen und kleinen Sänger im Anschluss mit langanhaltendem Applaus für diese wunderbare Aufführung.
Artikel teilen: