Regionalforum „Gehwegparken – Lösungen für Olpe“


Für Fußgänger bleibt oft kein anderer Ausweg, als auf der Straße zu laufen. Häufig sind Gehwege zugeparkt. von privat
Für Fußgänger bleibt oft kein anderer Ausweg, als auf der Straße zu laufen. Häufig sind Gehwege zugeparkt. © privat

Olpe. Der AMC Olpe im ADAC veranstaltet mit dem ADAC Westfalen am Donnerstag, 15. Februar, das Regionalforum „Gehwegparken – Lösungen für Olpe“ im Kolpinghaus in Olpe. Beginn ist um 18 Uhr. Dieses ADAC Regionalforum wendet sich an interessierte Bürger sowie Fachteilnehmer aus Kommunen, Organisationen und Verbänden.


Die Veranstaltung dauert etwa zwei Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Kreisstadt Olpe Herrn Peter Weber, schließen sich Kurzvorträge durch heimische Referenten an.

So sind Hans-Peter Bröcher vom AMC Olpe im ADAC, Moderator Thomas Oehler Vorstand für Technik, Verkehr und Umwelt beim ADAC Westfalen, Dirk Krüger (ADAC) mit einem Vortrag zur Straßen- und Gehwegplanung heute, Marcus Zeppenfeld von der Kreispolizeibehörde Olpe, Christian Hengstebeck, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Olpe, sowie Peter Püttmann, Leiter des Ordnungsamts der Stadt Olpe anwesend.
Parkplätze sind Mangelware
„Egal, ob in einer Groß- oder Kleinstadt: In vielen Wohngebieten und im Innenstadtbereich von Städten sind Parkplätze Mangelware. Die Gründe dafür sind vielfältig. Viele Haushalte besitzen mittlerweile mehr als nur ein Auto. Zu der Zeit, als viele Häuser gebaut wurden, war dies noch nicht der Fall, weshalb viele Eigenheime zu wenige private Stellplätze haben.

Die anderen Autos müssen dann irgendwo vor dem Haus auf den Gehwegen oder an der Straße ein Platz finden. Bei Neubauten schreiben zwar viele Gemeinden vor, dass ausreichend Stellplätze eingerichtet werden müssen, doch werden Garagen oder Carports häufig als Abstellfläche für den Rasenmäher, Fahrräder und andere Gegenstände genutzt – für das Auto bleibt da oft kein Platz mehr.
Wenig Parkraum auch in Innenstädten
Auch in der Innenstadt ist nur wenig Parkraum vorhanden. Wenn Autofahrer dort nur schnell eine Kleinigkeit in einem Geschäft erledigen und keinen weiten Weg zurücklegen möchten, ziehen diese es dann häufig vor, auf dem Bürgersteig zu parken. Das Forum wird unter anderem folgende Fragen aufgreifen: Darf man überhaupt auf dem Gehweg parken? Ist das Parken auf dem Bürgersteig grundsätzlich erlaubt oder nur eingeschränkt möglich? Gibt es ein Bußgeld für das Parken auf dem Gehweg?“, teilt der AMC Olpe im ADAC mit.
Artikel teilen: