Regionale 2025 übergibt ersten Stern an das „Zentrum SpOrtbildung“ in Olpe

Anlaufstelle für das sportliche Leben


Landrat Frank Beckehoff, Vorsitzender Rolf Kantelhardt und Geschäftsführer Henning Peuters vom Kreissportbund Olpe (v.l.). von privat
Landrat Frank Beckehoff, Vorsitzender Rolf Kantelhardt und Geschäftsführer Henning Peuters vom Kreissportbund Olpe (v.l.). © privat

Olpe. Landrat Frank Beckehoff, Aufsichtsratsmitglied der Südwestfalen Agentur, übergab kürzlich den ersten Regionale-Stern an Rolf Kantelhardt und Henning Peuters vom Kreissportbund Olpe für die Projektidee „Zentrum SpOrtbildung“.


In der Olper Innenstadt soll eine neue und moderne Anlaufstelle für das sportliche Leben in Südwestfalen entstehen. Sportorganisationen aus der gesamten Region sollen hier nicht nur ihre Wettkämpfe austragen, sondern auch an sportlichen und digitalen Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen können.

Umgesetzt werden soll das Konzept für die multifunktionale Sportstätte mit Schulungs-, Versammlungs- und Arbeitsräumen auf dem Gelände der ehemaligen Realschule.
Startschuss für Realisierungskonzept
Der Vorsitzende des Kreissportbundes Rolf Kantelhardt freut sich über die Auszeichnung: „Der erste Regionale-Stern ist für uns der Startschuss, um aus der Idee nun ein Realisierungskonzept zu entwickeln.“

Henning Peuters, Geschäftsführer des Kreissportbundes weiß, dass dies sicherlich noch mit viel Arbeit verbunden sein wird. „Neben der Ausarbeitung einer detaillierten Planung und einem tragfähigen Konzept müssen auch die Finanzierungsmöglichkeiten ausgelotet werden.“
Mehr Attraktivität für Olpe
Der Kreissportbund wird nun eine Projektgruppe aus Vertretern des Sports, der Verwaltung sowie Experten installieren, um das Projekt weiter zu konkretisieren.

„Moderne Sportangebote tragen wesentlich zur Aufenthaltsqualität einer Stadt und damit zur Attraktivität unseres gesamten Kreises bei", so Landrat Frank Beckehoff. Die Kreisstadt Olpe hat für ihre Planungen zum Stadtumbau unter dem Titel „BiggeValley 2.0“ ebenfalls den ersten Regionale-Stern erhalten.
Insgesamt drei Sterne
Hintergrund: Die Regionale 2025 ist ein Strukturprogramm des Landes NRW. Projekte können bis zu drei Sterne erhalten. Der erste Stern wird für eine herausragende Idee vergeben, der zweite für ein tragfähiges Konzept. Beim dritten Stern sind Fördermittel sicher und das Projekt kann umgesetzt werden.
Artikel teilen: