Olpe biologisch startet mit Kräuterwanderung ins Frühjahr

Kostenloses heimisches „Superfood“


Die Teilnehmer lernten einiges über die Heilkraft der Kräuter. von privat
Die Teilnehmer lernten einiges über die Heilkraft der Kräuter. © privat

Olpe. Mit einer Kräuterwanderung ist „Olpe biologisch“ ins Frühjahr gestartet. Unter fachkundiger Leitung von Kräuterfachfrau Doris Wirtz lernten die Teilnehmenden die Wildkräuter im Frühjahr als kostenloses heimisches „Superfood“ kennen.


„Wildkräuter wie Brennnessel, Löwenzahn oder Bärlauch regen unseren Stoffwechsel an und helfen uns, die körpereigene Entgiftung unserer belasteten Organe wie Niere, Leber, Magen und Darm zu unterstützen, zu stärken und zu regenerieren. Schauen Sie sich den Löwenzahn an, mit welcher Kraft er trotz aller Widerstände durch den Asphalt bricht! Diese Kraft schenken uns die frischen Wildkräuter, kein chemisches Produkt kann das bewirken“, so die Kräuterfachfrau Wirtz.

Am Ende des Kräuterspazierganges erhielten die Teilnehmenden ein umfangreiches Skript über die Grünkraft von Löwenzahn, Brennnessel und Co. mit leckeren Rezepten und weiteren Anwendungsmöglichkeiten. Alle Informationen zu den Veranstaltungen von Olpe biologisch können im Internet abgerufen werden.

Artikel teilen: