Ehrung der schönsten Olper Dörfer - Ohne engagierte Bürger geht es nicht

Preisverleihung in Altenkleusheim


Vertreter der ausgezeichneten Dörfer mit Bürgermeister Peter Weber (3.v.r.) und Arne Bubenheim (rechts), Leiter Bauordnungs- und Planungsamt der Kreisstadt Olpe. von Kreisstadt Olpe
Vertreter der ausgezeichneten Dörfer mit Bürgermeister Peter Weber (3.v.r.) und Arne Bubenheim (rechts), Leiter Bauordnungs- und Planungsamt der Kreisstadt Olpe. © Kreisstadt Olpe

Olpe/Altenkleusheim. Die Preisverleihung des 35. Gemeindewettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ fand am Dienstagabend, 26. September, in der Dorfgemeinschaftshalle Altenkleusheim statt. Ausgezeichnet wurden die drei bestplatzierten Ortschaften in den Kategorien bis 200, von 201 bis 700 und ab 701 Einwohner. Wie bereits im Juni veröffentlicht, heißen die Siegerorte Rhonard, Rehringhausen und Rhode.


Auf den zweiten Plätzen stehen Hohl, Neuenkleusheim und Altenkleusheim. Die drittplatzierten Ortschaften sind Waukemicke, Neger und Dahl/Friedrichsthal. Darüber hinaus wurden 17 Sonderpreise für einzelne Projekte vergeben.

Bürgermeister Peter Weber sagte: „Die Kommunalpolitik hat immer ein offenes Ohr für Ideen aus den Dörfern und auch die Verwaltung versucht, die Dörfer nach Kräften zu unterstützen. Doch ohne die vielen Bürger, die sich für ihr Umfeld und eine zukunftsfähige Ausrichtung einsetzen, geht es nicht.“ Umrahmt wurde die Veranstaltung von Auftritten der Kleusheimer Tanzsterne und der Dance Crew Kleusheim.

Für den Kreiswettbewerb 2024 haben sich Rhonard, Rehringhausen und Rhode als jeweilige Gruppensieger sowie Hohl, Neuenkleusheim und Altenkleusheim als Zweitplatzierte qualifiziert.

Artikel teilen: