„Der Engländer der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr“

Filmvorführung


Kino, Theater, Kultur von © peych_p / Fotolia
Kino, Theater, Kultur © © peych_p / Fotolia

Olpe. Das Film Café Olpe zeigt am Donnerstag, 16. Februar, das tragikomische und einfühlsame Roadmovie „Der Engländer der in den Bus Stieg und bis ans Ende der Welt fuhr“.


Tom lebte mit seiner Frau Mary im Norden Schottlands. Nach ihrem Tod möchte er ihren letzten Wunsch erfüllen. Dafür muss Tom ins über 1.500 km entfernte Land’s End nach Cornwall reisen. Dort haben sich die beiden nach dem Zweiten Weltkrieg kennengelernt und dort soll Marys Asche ins Meer gestreut werden. Für seine Reise nutzt der 90jährige den Bus, der für ihn als Rentner kostenfrei ist. Auf seinem Weg trifft er die unterschiedlichsten Menschen. Tom erfährt viel Zuspruch und muss auch mit einigen überraschenden Unliebsamkeiten rechnen.

Der Nachmittag beginnt wie üblich um 14 Uhr im Cinplex-Kino Olpe bei Kaffe und Kuchen, der im Eintrittspreis enthalten ist. Filmstart ist um 15 Uhr. Karten können im Kino und auch online auf der Seite von Cineplex Olpe erworben werden.

Artikel teilen: