Café-Gespräche und Herzkissen für Brustkrebspatientinnen

Austausch und Kaffeetrinken


Die Herzen dienen den Patientinnen zum Stützen nach einer Brustkrebsoperation und zum Trösten. von privat
Die Herzen dienen den Patientinnen zum Stützen nach einer Brustkrebsoperation und zum Trösten. © privat

Olpe. Der Verein Kompetenz gegen Brustkrebs lädt Krebsbetroffene und Interessierte am Dienstag, 7. Februar, von 16 bis 18 Uhr in den Seminarraum des Vereins, in der Kardinal-von-Galen-Straße 16 in Olpe ein, gemeinsam Herzkissen für Frauen nach Brustkrebsoperation mit Füllwatte zu füllen.


Die Herzkissen werden nach dem speziellen Schnittmuster einer dänischen Krankenschwester erstellt. Die Kissen haben „lange Ohren“ und dienen den Patientinnen zum Stützen nach einer Brustkrebsoperation und zum Trösten.

Rund 200 Kissen pro Jahr gibt der Verein“ Kompetenz gegen Brustkrebs„ an die Frauenstation im St. Martinus-Hospital weiter. Im Rahmen der Café-Gespräche werden gemeinsam die vorhandenen Herzkissen-Hüllen mit guter Füllwatte gefüllt. Anschließend werden die kleinen Seitennähte verschlossen. Nähzeug ist vorhanden. Dabei ist es eine gute Gelegenheit zum Austausch sowie Kaffeetrinken.

Informationen gibt es im Vereinsbüro „Kompetenz gegen Brustkrebs“, unter der Telefonnummer: 02761-94 29 74, per WhatsApp unter der Handynummer: 0152-06380206 und per Mail: nfo@gegen-brustkrebs.de

Artikel teilen: