Nachrichten Wirtschaft
Wenden, 11. Dezember 2017

EMG-Ausbildung wird digitaler

Tablets statt Weihnachtsgeld: Die Azubis bei EMG Automation haben am Nikolaustag Geschenke bekommen.
Tablets statt Weihnachtsgeld: Die Azubis bei EMG Automation haben am Nikolaustag Geschenke bekommen.
Foto: EMG Automation
Wenden. Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt rasant. An diesen Wandel muss auch die betriebliche Ausbildung angepasst werden. Einen Schritt in diese Richtung ist die Firma EMG Automation nun gegangen und hat als Pilotprojekt alle Auszubildenden des ersten Lehrjahres mit iPads ausgestattet.

Diese wurden am Mittwoch, 6. Dezember, durch den Geschäftsführer Marc Nedecky, den Betriebsratsvorsitzenden Stefan Köster sowie die Ausbildungsleiter der EMG, Rony Brüser und Lena Rawe, an die Azubis überreicht.

Die ersten Apps wurden durch die Ausbildungsleiter bereits ausgewählt und auf den Tablets installiert. Darunter unter anderem eine Berichtsheft-App sowie Lernunterstützer für die verschiedenen Ausbildungsberufe. Aber auch die Azubis haben jetzt die Aufgabe eigeninitiativ nach weiteren für ihre Ausbildung sinnvoll einzusetzenden Apps zu recherchieren und diese auszutesten. In regelmäßigen Besprechungen mit den Ausbildungsleitern werden diese dann gemeinsam unter die Lupe genommen.  
Förderung der IT- und MedienkompetenzenNeben Eigenverantwortung und Kreativität möchte EMG vor allem auch die IT- und Medienkompetenzen der Azubis fördern. „Dabei ist es uns besonders wichtig, dass die Azubis lernen, wie wertvoll der Einsatz digitaler Medien auch in Bezug auf das Berufsleben ist und dass es neben Snapchat und Instagram eine Vielzahl wertvoller Apps gibt, die im Rahmen der Ausbildung sehr gut eingesetzt werden können.“ so Lena Rawe. Die Azubis haben sich sehr über die iPads gefreut, die es in diesem Jahr anstelle des freiwilligen Weihnachtsgeldes gab.
(LP)

Bildergalerie: EMG-Ausbildung wird digitaler