Nachrichten Wirtschaft
Olpe, 29.09.2021

Federn- und Stabilisatorenwerk schließt

Letzte Schicht bei Thyssenkrupp in Olpe

Bei Thyssenkrupp in Lütringhausen sind am Mittwoch, 29. September, die letzten Stabilisatoren hergestellt worden. Dies nahmen Vertreter von Politik und IG Metall zum Anlass für einen Unternehmensbesuch.
Bei Thyssenkrupp in Lütringhausen sind am Mittwoch, 29. September, die letzten Stabilisatoren hergestellt worden. Dies nahmen Vertreter von Politik und IG Metall zum Anlass für einen Unternehmensbesuch.
Jonathan Baer
Lütringhausen. Emotionale Tage für die Belegschaft von Thyssenkrupp in Olpe-Lütringhausen. Am Mittwoch 29. September, sind die letzten Serien-Stabilisatoren hergestellt worden. Das nahmen Olpes Bürgermeister Peter Weber, Landrat Theo Melcher und die Gewerkschaft IG Metall zum Anlass für einen wohl letzten Unternehmensbesuch.

„Hier geht ein Stück Industriegeschichte zu Ende“, sagte Bürgermeister Weber. Landrat Melcher ergänzte, bereits Ende des 16. Jahrhunderts sei erstmals eine Art Hammerwerk in Lütringhausen urkundlich erwähnt worden.

Dass dieser traditionsreiche Standort nun aufgegeben wird, schmerzt auch den Betriebsratsvorsitzenden Ali Atasoy. „So ein Arbeitsklima wie hier werde ich nie wieder erleben. Ich habe Kollegen, die schon in vierter Generation hier sind.“

Ende des Jahres gehen die Lichter aus

Am Donnerstag, 30. September, ist offiziell Produktionsende. Ende des Jahres wird das Werk geschlossen. Bis dahin räumen rund 40 verbliebene Mitarbeiter die Halle leer. Die Schließung hatte die Thyssenkrupp-Chefetage im April vergangenen Jahres angekündigt. Begründung: Der Standort sei nicht wettbewerbsfähig.


Zumindest konnten der Betriebsrat und die Gewerkschaft „IG Metall“ einen Sozialplan aushandeln. Rund 60 Mitarbeiter sind so bereits in anderen Unternehmen untergekommen.

Ein weiterer Lichtblick: Es interessieren sich bereits zwei Bewerber für die Nachnutzung des Gebäudes, in dem allein im vergangenen Jahr 1,9 Millionen Stabilisatoren hergestellt wurden. Das nährt die Hoffnung, dass dieser Jahrhunderte alte Industriestandort vielleicht doch noch nicht Geschichte ist.

Ein Artikel von Jonathan Baer

Ausbildung in Olpe und Umgebung


Annika Wagner - Auszubildende Kauffrau im Großhandel
Annika Wagner
Auszubildende Kauffrau im Großhandel
#Azubi-Interview

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?Morgens komme ich im Büro an, grüße erstmal die Kollegen, und melde mich am PC an. Meistens schaue ich dann erstmal in meinem E-Mail-Postfach oder bei Teams, ob Aufgaben vom Vortag ...

#weiterlesen
Anna-Lena Huckestein - Auszubildende
Anna-Lena Huckestein
Auszubildende
Innerbetrieblicher Unterricht: Deka

Hallo zusammen,👋

ich habe euch schon häufiger berichtet, wie der Berufsschulunterricht und auch die Praxis in den Geschäftsstellen bei uns in der Ausbildung läuft...aber das ist noch längst nicht alles.💪
Zusa...

#weiterlesen
Panagiotis Papadopoulos - Azubi Industriekaufmann
Panagiotis Papadopoulos
Azubi Industriekaufmann
#TechnikCamp Gewinnspiel – die Auflösung!

Hallo zusammen,

vor Weihnachten startete unser Gewinnspiel unter allen #TechnikCamp Teilnehmern. 🔙

Worum es da ging? 🤔
Alle TechnikCamper  erhielten von uns Keksausstecher , die vorher in unse...

#weiterlesen

Bildergalerie: Letzte Schicht bei Thyssenkrupp in Olpe