Nachrichten Wirtschaft
Olpe, 10. Januar 2018

Integrations-Maßnahme PerF in Olpe erfolgreich beendet

Brigitte Kiekopf (Maßnahmeleitung) und Dietrich Bensberg (pädagogische Fachkraft) verabschieden gemeinsam mit  Vorstand Helmut Brocke-D’Ortona die letzten Teilnehmer der Maßnahme Perspektiven für Flüchtlinge
Brigitte Kiekopf (Maßnahmeleitung) und Dietrich Bensberg (pädagogische Fachkraft) verabschieden gemeinsam mit Vorstand Helmut Brocke-D’Ortona die letzten Teilnehmer der Maßnahme Perspektiven für Flüchtlinge
Foto: privat
Olpe. Vor 21 Monaten im April 2016 startete das Katholische Jugendwerk Olpe Förderband im Auftrag des „Integration Point“ der Agentur für Arbeit, Geschäftsstelle Olpe, die Maßnahme „Perspektiven für Flüchtlinge (PerF)“ in den Räumlichkeiten in Olpe.

Nach zweimaliger Optionsziehung durch die Agentur für Arbeit ist nun mit Ablauf des Jahres 2017 der letzte Maßnahmendurchgang beendet worden. Insgesamt wurden sieben zwölf Wochen lange Durchgänge realisiert. In dieser Zeit betreute Förderband insgesamt 118 Teilnehmer aus über 15 Ländern, davon 105 Männer und 13 Frauen. Für die Vermittlung der berufsbezogenen Sprachkenntnisse kooperierte Förderband mit In Via Olpe.

Die zwölf Wochen gliederten sich wie folgt: In den ersten vier Wochen standen das gegenseitige Kennenlernen der Teilnehmer sowie das Ermitteln der  Abschlüsse und Qualifikationen in ihrem Heimatland im Vordergrund. Vorhandene Nachweise und Zertifikate wurden zum Übersetzen weitergeleitet bzw. bereits übersetzte Dokumente zur Anerkennung an die Bezirksregierung geschickt. Die Teilnehmer erhielten zudem Informationen zu den Gegebenheiten auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Praxisorientiertes ArbeitenIn den anschließenden sechs Wochen erhielten die Teilnehmer eine Kompetenzfeststellung im Echtbetrieb. So konnten die Teilnehmer erste betriebliche Erfahrungen unter anderem in den Bereichen der Produktion, im Kfz-Gewerbe, in der Gastronomie, im Büro, in der Altenhilfe und im Friseurhandwerk erwerben. Die Rückmeldung der Betriebe zur Motivation der Teilnehmer war sehr positiv und schnell konnte festgestellt werden, welche Fähigkeiten die Teilnehmer mitbringen.

In den letzten zwei Wochen wurde die Zeit in den Betrieben ausgewertet, und Bewerbungsunterlagen inklusive Fotos erstellt. In einem gemeinsamen Gespräch zwischen den Teilnehmern, den  Mitarbeiterinnen des „Integration Points“ und den pädagogischen Fachkräften des Katholischen Jugendwerks Olpe Förderband wurde der weitere Weg zur Integration der Teilnehmer besprochen. 23 Teilnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigt23 Teilnehmer konnten im Anschluss in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen vermittelt werden. Drei weitere nahmen an einer Qualifizierungsmaßnahme im Bäckereihandwerk teil. Für alle weiteren Teilnehmer gab es ebenfalls eine Anschlussperspektive, entweder in Form eines Integrationskurses oder anderen weiterführenden Maßnahmen der Arbeitsverwaltung.

Helmut Brocke-D’Ortona, geschäftsführender Vorstand des Katholischen Jugendwerks Olpe Förderband bedankt sich im Namen seiner Mitarbeiter und vor allen Dingen der Teilnehmer bei den Kooperationsbetrieben für ihre Mitarbeit – Zeit – Mühe – Engagement – Offenheit und Bereitschaft, mit der sie die Maßnahme unterstützt und den Teilnehmern eine Chance gegeben haben, ihre Potenziale zu identifizieren und Integration zu ermöglichen. Fazit der MaßnahmeleitungDie Maßnahme-Leitung Brigitte Kiekopf schaut ebenfalls mit sehr großem Stolz auf die Maßnahme zurück und berichtet: „dass auch nach Beendigung der Maßnahme ehemalige Teilnehmer zu uns kommen, wenn sie Fragen haben oder einfach um zu berichten, was aus ihnen geworden ist. Und da ist auch immer wieder mal eine Arbeitsaufnahme dabei. Damit die Teilnehmer Ansprechpartner nach Abschluss der Maßnahme haben, wurden von uns regelmäßig die Beraterinnen der Flüchtlings- und Migrationsberatungsstellen im Kreis eingeladen, mit denen wir vertrauensvoll im Netzwerk zusammenarbeiten. Uns war es immer wichtig, dass die Teilnehmer wissen, an wem sie sich bei Fragen oder Problemen wenden können.“
(LP)

Bildergalerie: Integrations-Maßnahme PerF in Olpe erfolgreich beendet