Nachrichten Wirtschaft
Lennestadt, 29. März 2019

Stadtmarketing zieht positive Bilanz

Schatzkarte Lennestadt kratzt an 100-Millionen-Euro-Marke

Beliebt bei Händlern und Bürgern zugleich: Die Lennestädter Schatzkarte.
Beliebt bei Händlern und Bürgern zugleich: Die Lennestädter Schatzkarte.
Grafik: Stadt Lennestadt
Lennestadt. Zufrieden mit dem Ist-Zustand, optimistisch angesichts der Zukunft: So hat sich der Vorstand des Stadtmarketings Lennestadt bei seiner Mitgliederversammlung am Donnerstag, 28. März, im Lennestädter Rathaus gezeigt.

Vor allem die Schatzkarte läuft laut Geschäftsführerin Simone Tesche-Klenz bestens. „Wir konnten 2018 einen gebundenen Umsatz von 99 Millionen Euro an die Partnerbetriebe verzeichnen“, erklärte Geschäftsführerin Simone Tesche-Klenz. 2019 werde man die 100-Millionen-Euro-Grenze knacken, ist sie sich sicher. Sachbezogene Gutscheine Neben dem Schatzmagazin und dem Stadtjubiläum wird die Erweiterung der Schatzkarte 2019 bei den Investitionen besonders zu Buche schlagen. So soll die Schatzkarte um den Bereich „Sachbezogene Gutscheine“ ergänzt werden: Darüber haben heimische Unternehmen die Möglichkeit, ihren Mitarbeitern steuerfreie Zusatzleistungen zukommen zu lassen.
Vorsitzender Steffen Baumhoff.
Das Geld steht den Arbeitnehmern direkt über die Schatzkarte zur Verfügung. Damit kann ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern problemlos, ohne viel Aufwand und vor allem ohne Zusatzkosten einen Bonus zukommen lassen – beispielsweise für ein Jubiläum, zum Geburtstag, für unfallfreies Arbeiten oder ähnliches. Eine Chance für heimische Betriebe Ein weiterer Pluspunkt der sachbezogenen Gutscheine: Die Kaufkraft bleibt in Lennestadt. Steffen Baumhoff, Vorsitzender des Stadtmarketings, warb für die Neuerung: „Damit wird die Zukunft der Schatzkarte noch mehr abgesichert. Das ist eine Chance für die heimischen Betriebe und eine einfache technische Möglichkeit, den Mitarbeitern Zusatzleistungen zukommen zu lassen.“

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung stellte Tim Hofmeister, Geschäftsführer der Tracto-Technik GmbH & Co. KG mit Sitz in Saalhauen, sein Unternehmen vor.
Timotheus Hofmeister, Geschäftsführer Tracto-Technik.
Ein Artikel von Kerstin Sauer

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Carolin Bille - Personalreferentin
Carolin Bille
Personalreferentin
> Die #aquathermFamilie stellt sich vor: Melina, unsere Auszubildende zur techn. Produktdesignerin

Wie Melina auf ihren Ausbildungsberuf und uns als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden ist? "In meiner Schulzeit haben mir naturwissenschaftliche Fächer am meisten Spaß gemacht, daher konnte ich mir gut vorstellen, auch in diesem Be...

#weiterlesen
Philipp Mathes - Mediengestalter Digital und Print
Philipp Mathes
Mediengestalter Digital und Print
Leeres Büro? Nicht mit Photoshop!

Hey 👋 wir sind Kathy und Philipp und haben im September letzten Jahres unsere Ausbildung zum Mediengestalter bei Werkdigital begonnen. Wir möchten euch gerne einen kleinen Einblick in unsere Ausbildung geben und fangen damit am best...

#weiterlesen
Hanna Springmann - Auszubildende Industriekauffrau
Hanna Springmann
Auszubildende Industriekauffrau
Entstehung eines GEDIA-Bauteils

Zur einfachen Erklärung welche Autoteile wir produzieren und wie so ein GEDIA-Bauteil unser Unternehmen durchläuft, haben wir eine kurzes Graphic Recording Video für Euch erstellt.

…Film ab! 😊🎬

Hanna Spr...

#weiterlesen

Bildergalerie: Schatzkarte Lennestadt kratzt an 100-Millionen-Euro-Marke