Nachrichten Wirtschaft
Lennestadt, 07. April 2017

GREMAKO auf der „Fastener Fair“-Messe

GREMAKO auf der „Fastener Fair“-Messe
Fotos: GREMAKO
Grevenbrück. Vom 28.-30.03.2017 fand die internationale Leitmesse für Verbindungselemente „Fastener Fair“ in Stuttgart statt. Die Messe ist mit über 895 Ausstellern aus 46 Ländern und mit einer Besucheranzahl von weit über 11.000 aus 91 Ländern der Branchentreffpunkt für Verbindungselemente.
Die GREMAKO GmbH & Co. KG war auch in diesem Jahr wieder auf der Messe als Aussteller vertreten. „Die Messe war für uns ein sehr großer Erfolg“, so GREMAKO-Geschäftsführer Andreas Vollmert. „Wir haben viele Bestandskunden getroffen, sehr viele gute Gespräche geführt, wichtige Kontakte ausgebaut. Und wir haben neue potentielle Neukunden auf der Messe getroffen. Wir hoffen, dass neue Aufträge hieraus entstehen“.

 Geschäftsführerin Sonja Vollmert fügt hinzu: „Man hat auf der Messe deutlich gespürt, dass GREMAKO ein sehr hohes Ansehen im Markt der Verbindungselemente hat. GREMAKO steht für beste Qualität, Made in Germany. Wir sind der Spezialist im Bereich der Zylinder- und Kegelstifte. Das macht uns zuversichtlich für die Zukunft“. Auf der Messe konnte GREMAKO Kunden und potentielle Neukunden aus über 15 verschiedenen Ländern begrüßen. In den nächsten Wochen steht nun die Bearbeitung der Messenotizen auf dem Programm. Danach kann der Messeerfolg dann auch in Zahlen ausgedrückt werden.
GREMAKO beschäftigt derzeit 70 Mitarbeiter und ist mit einem Umsatz von 8 Millionen Euro und einer Jahresproduktion von 200 Millionen Stück der führenden Hersteller von Zylinder- und Kegelstiften weltweit. Täglich versendet GREMAKO rund 4t an Zylinder- u. Kegelstiften an die Kunden im In- und Ausland. GREMAKO setzt auf 100% Made in Germany. Kunden von GREMAKO sind der Werkzeug- und Maschinenbau, sowie die Automobilindustrie und der Schraubenhandel.
(LP)

Bildergalerie: GREMAKO auf der „Fastener Fair“-Messe