Nachrichten Wirtschaft
Lennestadt, 20. September 2016

Oberarzt Dr. Weber ist Mitherausgeber / Renommiertes Team arbeitet vier Jahre an dem Werk

Fachbuch über Ellenbogenchirurgie

Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Chirurgie Dr. Reinhard Schröder (li.) freut sich mit seinem leitenden Oberarzt Dr. Oliver Weber über die erfolgreiche Buchveröffentlichung.
Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Chirurgie Dr. Reinhard Schröder (li.) freut sich mit seinem leitenden Oberarzt Dr. Oliver Weber über die erfolgreiche Buchveröffentlichung.
Foto: Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen GmbH
Lennestadt. Seit diesem Jahr ist das St. Josefs-Hospital in Lennestadt als Endoprothetikzentrum und lokales Traumazentrum zertifiziert. Seit Anfang 2015 ist Privatdozent Dr. Oliver Weber leitender Oberarzt der chirurgischen Klinik im St. Josefs-Hospital. Jetzt hat er gemeinsam mit seinen Bonner Kollegen ein Fachbuch über Ellenbogenchirurgie herausgebracht.

Mit Weber wurde die chirurgische Kompetenz nach Angaben des Krankenhauses weiter ausgebaut und im Bereich der Schulter- und Ellenbogenchirurgie ausgeweitet. Das St. Josefs-Hospital zeigt damit nach eigenen Angaben, dass „medizinische Spezialkompetenzen nicht immer nur in Ballungszentren zu finden sind“.

Der Ellenbogen sei ein komplexes Gelenk, das nur bei voller Funktionalität auch eine vollumfängliche Bewegung der Hände ermögliche. Diagnostik und chirurgische Behandlung von Ellenbogenerkrankungen erfordere eine hohe Fachkenntnis. Die genaue Feststellung des Erkrankungsbildes sei entscheidend, um spätere Funktionseinschränkungen des Patienten zu vermeiden. Wenn es dann zu einem operativen Eingriff kommt, bedürfe es in der Regel einer anspruchsvollen OP-Technik - und damit auch einer hohen Fachkenntnis des Operateurs. „Mit der Herausgabe des Buches wird die Kompetenz und Erfahrung von zahlreichen Chirurgen bundesweit in einem Werk gebündelt“, erläutert Weber die Intention zur Bucherstellung. Mehrere Experten beteiligtGleichzeitig soll damit der Anspruch unterstrichen werden, in Lennestadt neben der Kompetenz in der Hüft- und Knieendoprothetik auch die Behandlung und Diagnostik von Schulter- und Ellenbogenerkrankungen und Verletzungen weiter auszubauen. Dabei reicht das Spektrum von der „einfachen“ Spritze über spezielle Implantate im Falle eines Bruches oder Kapsel/Sehnenrisses, bis hin zur Arthroskopie oder Prothese.

Zusammen mit Privatdozent Dr. Marcus Müller und Professor Dr. Christof Burger von der Uniklinik Bonn wurde an dem Buch „Chirurgie des Ellenbogens“ mehr als vier Jahre mit renommierten Ärzten gearbeitet. Unter den Autoren ist auch der Olper Chefarzt der Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie, Dr. Jürgen Bong. (LP)
Termine und weitere Informationen erhalten interessierte Patienten in der Schulter- und Ellenbogen-Sprechstunde (mittwochs) über das Sekretariat unter 0 27 23/ 6 06 13 05.

Bildergalerie: Fachbuch über Ellenbogenchirurgie