Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 19. Oktober 2016

Vorschläge bis 30. November

Wirtschaftsjunioren starten Gründerwettbewerb

Wirtschaftsjunioren starten Gründerwettbewerb
Foto: © Marco2811 / Fotolia
Kreis Olpe. Die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen vergeben in Kooperation mit Startpunkt57, der IHK Siegen, dem Industrie- und Handelsclub Südwestfalen und der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd insgesamt 10.000 Euro Preisgeld für interessante Gründungskonzepte.

Bis zum 30. November sind Gründungsinteressierte und Gründer aufgerufen, ihre Bewerbung an die Wirtschaftsjunioren zu senden. Dort wird eine Vorauswahl für die zweite Runde getroffen. Die Gründerinnen und Gründer erhalten in dieser zweiten Runde die Chance, sich als Person und ihr Unternehmenskonzept einem größeren Publikum zu präsentieren. Experten aus der Praxis nehmen die Geschäftsstrategien unter die Lupe, stellen Fragen, geben Feedback und leisten somit wertvolle Hilfestellung, damit die Vorhaben gelingen. Zusätzlich ist es in der ersten Runde möglich, Gründer für den Wettbewerb zu nominieren.

Ein erfolgreiches Unternehmen beginnt mit einer guten Idee und einem tragfähigen Konzept, das diese Idee in die Umsetzung bringt. Dass Gründer in dieser Startphase vor zahlreichen Fragen stehen und sich Austausch und Feedback von außen wünschen, ist kein Geheimnis. Wer weiß das besser als diejenigen, die diesen Schritt selbst einmal vollzogen haben? Die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen als Nachwuchsorganisation der heimischen Wirtschaft haben mit JU DO! ein Format zur Unterstützung von Gründern entwickelt. „Viel Freiheit und Verantwortung“ Die Wirtschaftsjunioren sind Mitglied in der Gründerinitiative Startpunkt57 und im Regionalen Netzwerk Existenzgründung RENEX. Im Rahmen dieser Netzwerke bringen sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen ein und fördern durch die persönliche und fachliche Begleitung Menschen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Die an JU DO! teilnehmenden Gründer erhalten auf Wunsch die Gelegenheit zum Austausch mit den Mitgliedern der Wirtschaftsjunioren, die beispielsweise in den Themenfeldern Marketing, Aufbau- und Ablauforganisation und Persönlichkeitsentwicklung beruflich erfahren und kompetent sind.

Das Unternehmertum zu unterstützen, gehört mit zum Selbstverständnis der Wirtschaftsjunioren, so der Vorsitzende Timm Bendinger: „Durch unser gesellschaftliches Engagement tragen wir zu einem positiven Bild des Unternehmertums bei. Denn die berufliche Selbstständigkeit ist mit viel Freiheit und folglich auch mit einem hohen Maß an Verantwortung verbunden. Wir möchten Menschen unterstützen, die diesen Weg beschreiten wollen.“ „Impulse setzen“ Vom Know-how anderer Unternehmer zu profitieren und über den eigenen Tellerrand zu schauen, hilft, nicht betriebsblind zu werden, betont Thomas Paar vom Ressort Existenzgründung. „Auch ungeklärte und kritische Aspekte des eigenen Geschäftsvorhabens benötigen Antworten, die oft erst im Austausch mit Dritten entstehen. Hier wollen wir bewusst Impulse setzen.“ (LP) 

Bildergalerie: Wirtschaftsjunioren starten Gründerwettbewerb