Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 14. September 2017

Neubau der Talbrücken Rinsdorf und Rälsbach

„Weiterer Meilenstein“ für A45-Ausbau

„Weiterer Meilenstein“ für A45-Ausbau
Symbolfoto: LokalPlus
Kreis Olpe/Südwesfalen. Der Landesbetrieb Straßen.NRW kündigt einen „weiteren Meilenstein des laufenden A45-Ausbaus“ an: Am kommenden Montag, 18. September, erfolgt der offizielle Spatenstich für den Neubau der Talbrücken Rinsdorf und Rälsbach im Kreis Siegen-Wittgenstein.

„Mit dem sechsstreifigen Ausbau sollen die hintereinander liegenden Brücken wesentlich leistungsfähiger werden“, teilt Straßen.NRW mit. Dass beide Brücken zudem „statische Defizite“ aufwiesen, sei ein weiterer Grund für den Neubau. Nach dem Abschluss der Arbeiten soll der Lärmschutz für die Bürger, die im Bereich der Autobahn wohnen, außerdem verbessert sein.

Auf die Ingenieure von Straßen.NRW warte „eine Riesenherausforderung“, denn: „Während des Bauablaufs kommt es zu einem Punkt, an dem ein Teil der neuen Brücke Rinsdorf mitsamt ihren 70 Meter hohen Pfeiler um 20 Meter verschoben wird“, so der Landesbetrieb Straßen.NRW weiter. 

Für den Spatenstich in Wilnsdorf-Rinsdorf, Eiserfelder Straße, haben sich Rainer Bomba (Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium), Hendrik Wüst (NRW-Verkehrsminister) und Thomas Rensing (Regionalleiter Straßen.NRW). Anwohner und Interessierte sind ebenfalls eingeladen. Los geht´s um 9.30 Uhr.
(LP)

Bildergalerie: „Weiterer Meilenstein“ für A45-Ausbau