Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 06. Oktober 2017

Volksbank schließt vier Filialen im Kreis Olpe

Der Geschäftsbetrieb in Altenhof, Hillmicke, Schreibershof und Rhode wird eingestellt.
Der Geschäftsbetrieb in Altenhof, Hillmicke, Schreibershof und Rhode wird eingestellt.
Symbolfoto: Patricia Korn
Kreis Olpe. „Zurückgehende Besucherfrequenzen in den Bankstellen einerseits und die zunehmende Nutzung elektronischer und/oder digitaler Medien andererseits veranlassen uns den Geschäftsbetrieb in Altenhof, Hillmicke, Schreibershof und Rhode zum Montag, 30.Oktober, einzustellen“, so die Entscheidung des Bankvorstandes der Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen.

Rhode wird als SB-Servicestelle mit Geldautomat, Überweisungsterminal und Kontoauszugdrucker weitergeführt. Die dort befindlichen Kundenschließfächer werden ebenso wie die Kundenkonten zur Hauptstelle nach Olpe verlagert.

Die Übertragung der Schreibershofer Kundenkonten erfolgt automatisch zur Niederlassung Drolshagen, von Altenhof zur Niederlassung Wenden, und von Hillmicke zur Geschäftsstelle Gerlingen. Die bekannten und bewährten Ansprechpartner bleiben erhalten und stehen auch zukünftig ihren Mitgliedern und Kunden zur Verfügung."schwerer Entschluss"„Wir haben uns diesen Entschluss nicht leicht gemacht“, so Bankdirektor Lambert Stoll, „sehen ihn aber nach Abwägen aller Für und Wider als unerlässlich an. Wir geben diese Geschäftsstellen auf - aber nicht unsere Kunden. Vielmehr werden wir alles daran setzen, sie auch zukünftig bestens zu bedienen und zu beraten. Für hilfebedürftige, ältere Menschen wird ein Bargeld-Bring-Service angeboten.“
(LP)

Bildergalerie: Volksbank schließt vier Filialen im Kreis Olpe