Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 29. September 2017

Gute Entwicklung auf dem regionalen Arbeitsmarkt

Kreis Olpe: Jugendarbeitslosigkeit sinkt deutlich

Die Arbeitslosenzahlen sind im Kreis Olpe gesunken.
Die Arbeitslosenzahlen sind im Kreis Olpe gesunken.
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Kreis Olpe/Siegen. Die Jugendarbeitslosigkeit ist im Bezirk der Agentur für Arbeit Siegen deutlich gesunken. 249 junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren konnten im September eine neue Arbeit finden. „Es ist jedes Jahr die gleiche Entwicklung. Viele der jungen Menschen werden auch heute noch nach der Ausbildung nicht übernommen und sind während der Sommerzeit arbeitslos. Da die Nachfrage nach Fachkräften dieses Jahr besonders hoch ist, ist es uns gelungen diesen Personenkreis wieder schnell in Arbeit zu integrieren“, freut sich Frank Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Siegener Arbeitsagentur.

Die Arbeitslosigkeit insgesamt ist im Agenturbezirk deutlich um 582 Personen auf insgesamt 10.802 arbeitslose Menschen gesunken. Die Arbeitslosenquote fällt von 4,9 auf 4,6 Prozent. Im September 2016 lag die Arbeitslosenquote noch bei fünf Prozent. Damals waren 783 Menschen mehr arbeitslos.

Die Jugendarbeitslosigkeit ist um 249 auf nun 1292 Arbeitslose unter 25 Jahren gesunken. Der Stellenbestand wächst kontinuierlich und liegt nun bei 3891 Stellen. Im September hat der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Siegen 967 neue Stellen eingeworben."Erfreuliche Entwicklung"„Der Arbeitsmarkt entwickelt sich sehr erfreulich. Viele Menschen in unserer Region finden wieder neue Arbeit. Die dauerhaft sehr hohe Zahl an offenen Stellen zeigt uns jeden Monat, dass es der Wirtschaft gut geht. Auf der anderen Seite wird die Not der Arbeitgeber auch immer deutlicher“, berichtet Schmidt.

Stellen können immer öfter nicht mit dem passenden Personal besetzt werden. Ursächlich dafür ist auch, dass viele Arbeitslose die fachlichen Anforderungen der Arbeitgeber einfach nicht erfüllen. „Die Qualifizierung und Weiterbildung von Arbeitslosen und Arbeitnehmern wird ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit im kommenden Jahr sein. Eine abgeschlossene Ausbildung hilft Arbeitslosigkeit zu beenden oder gar nicht erst entstehen zu lassen, das ist Fakt“, kündigt Schmidt an. Arbeitslosigkeit im Rechtskreis SGB II sinkt ebenfalls Die Arbeitslosenquote im Rechtskreis SGB II ist im September auf 2,9 Prozent gesunken. Mit 6849 Männern und Frauen waren die Jobcenter für 234 Arbeitslose weniger zuständig als im August. Vor einem Jahr im September betrug die Arbeitslosenquote noch 3,1 Prozent. Damals waren 457 Menschen mehr arbeitslos.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Kreis Olpe im September um 236 Personen auf 3070 Menschen gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,9 Prozent. Im September 2016 lag die Quote noch bei 4,1 Prozent.  In Siegen-Wittgenstein waren im September 7732 Menschen ohne Arbeit. Das sind 346 Menschen weniger als im August und 599 weniger als im September 2016. Die Arbeitslosenquote liegt mit 5,0 Prozent 0,4 Prozentpunkte unter dem September des Vorjahres.
(LP)

Bildergalerie: Kreis Olpe: Jugendarbeitslosigkeit sinkt deutlich