Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 29. März 2017

Kompromiss in der Pflegeausbildung gefunden

Dr. Matthias Heider.
Dr. Matthias Heider.
Foto: Laurence Chaperon
Kreis Olpe. Es waren lange Diskussionen – herausgekommen ist ein Kompromiss: Nach monatelangen Verhandlungen haben sich in Berlin CDU/CSU und SPD über eine Neuausrichtung der Pflegeausbildung verständigt.

Künftig wird es eine zweijährige generalistische Pflegeausbildung geben, die um eine spezialisierte einjährige Ausbildung, etwa zur Kinder- oder Altenpflege, ergänzt wird. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Heider lobte den Kompromiss: „Wir haben eine Hängepartie hinter uns. Wir hoffen darauf, dass von der Reform gerade die Patienten durch eine bessere Betreuung profitieren.“

Die neuen Regelungen hätten das Zeug, einen wirksamen Beitrag für den Fachkräftebedarf in der Pflege zu leisten. Dies wirke sich auch positiv auf die Patienten im Sauerland aus, so Heider weiter.

Der gefundene Kompromiss soll nach zwei Ausbildungsjahrgängen evaluiert werden. Die Finanzierung der Ausbildung soll durch einen gemeinsamen Ausbildungsfonds übernommen werden.
(LP)

Bildergalerie: Kompromiss in der Pflegeausbildung gefunden