Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 20. Februar 2017

Verwaltungsrat entscheidet sich für Johannes Schmitz

Katholische Hospitalgesellschaft hat einen neuen Geschäftsführer

Johannes Schmitz tritt im März die Nachfolge von Wolfgang Nolte an.
Johannes Schmitz tritt im März die Nachfolge von Wolfgang Nolte an.
Foto: privat
Kreis Olpe. Die Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen hat einen neuen Geschäftsführer: Johannes Schmitz tritt im März die Nachfolge von Wolfgang Nolte an, der im Oktober vergangenen Jahres verstarb. Der Verwaltungsrat sprach sich einstimmig für Schmitz aus.

Der neue Geschäftsführer in spe ist 55 Jahre alt, katholisch, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften bekleidete er verschiedene Leitungspositionen in der Wirtschaft. Seit 15 Jahren leitet er als Geschäftsführer Gesellschaften im Gesundheitswesen, davon in den letzten vier Jahren das BG Universitätsklinikum Bergmannsheil in Bochum.

„Wir sind überzeugt, dass Herr Schmitz mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung, seiner ausgewiesenen Kompetenz und seiner teamorientierten Führungserfahrung alles mitbringt, das hohe Qualitätsniveau unserer Gesellschaft im Einvernehmen mit Ärzten, Mitarbeiterschaft und Verwaltungsrat stetig weiterzuentwickeln. Der einstimmige Beschluss des Verwaltungsrates ist ein eindeutiger Vertrauensbeweis und -vorschuss für Herrn Schmitz, über den wir uns sehr freuen“, heißt es in einem Schreiben der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen, das an die Mitarbeiter und an die Presse ging.

Schmitz habe sich gegen einen „Kreis hochqualifizierter Bewerber“ durchgesetzt. Die Wahl des Verwaltungsrats sei einstimmig ausgefallen. Der neue Geschäftsführer werde seinen Wohnort in den Kreis Olpe verlegen und sich den Angestellten „schnellstmöglich“ auch persönlich vorstellen.
(LP)

Bildergalerie: Katholische Hospitalgesellschaft hat einen neuen Geschäftsführer