Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 11. November 2016

Zwei heimische Preisträger mit Tobias Rademacher und Muhanad Thatah

IHK ehrt Landesbeste in Düsseldorf

IHK ehrt Landesbeste in Düsseldorf
Foto: IHK Siegen
Kreis Olpe/Düsseldorf. Drei junge Damen und sieben junge Herren aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe gehören zu den erfolgreichsten Teilnehmern des diesjährigen Landeswettbewerbs in der beruflichen Bildung. In diesem Jahr richtete die IHK Düsseldorf die Festveranstaltung in der Tonhalle Düsseldorf aus. Zu den 1000 Gästen gehörten neben den Jugendlichen auch deren Familien, Berufskollegs und Ausbildungsbetriebe.

Mit Tobias Rademacher und Muhanad Thatah waren zwei junge Männer aus dem Kreis Olpe unter den Preisträgern. Rademacher hat seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Firma Heinrichs GmbH & Co. KG in Lennestadt gemacht. Thatah ist ebenfalls in Lennestadt bei der Walter Wagener GmbH zum Gießereiwerker ausgebildet worden.

Rund 130 verschiedene Berufe waren vertreten – vom Automobilkaufmann über den Fachinformatiker bis hin zum Zerspanungsmechaniker. Begrüßt wurden die Anwesenden vom Präsidenten der IHK Düsseldorf, Prof. Dr. Ulrich Lehner, und Hauptgeschäftsführer Gregor Berghausen. Sie wiesen darauf hin, dass im Jahre 2016 landesweit lediglich 265 von 75.000 Prüfungsteilnehmern der IHK-Abschlussprüfungen ausgewählt wurden. Duin: Fachkräfte werden "händeringend gesucht" Die Festrede hielt Minister Garrelt Duin. Er betonte: „Mit ihren exzellenten Abschlüssen haben die Landesbesten bewiesen, dass sie die zukünftigen Leistungsträger in der Wirtschaft sind. Als hochqualifizierte, kompetente und engagierte Fachkräfte werden sie gerade im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung händeringend gesucht“.

IHK-Geschäftsführer Klaus Fenster, der die erfolgreichen Prüflinge nach Düsseldorf begleitete, gratulierte den Landesbesten im Namen der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) und hob ihren Vorbildcharakter hervor. Diese herausragenden Leistungen seien nur möglich, wenn beide Partner im dualen Ausbildungssystem vertrauensvoll zusammenarbeiteten. Zugleich müssten die jungen Menschen mit großem Engagement bei der Sache sein über die gesamte Lehrzeit hinweg. Fenster: Weichen für beruflichen Erfolg gestellt Fenster ermutigte die Preisträger, zukünftig die vor ihnen liegenden beruflichen Herausforderungen mit derselben Zielstrebigkeit anzugehen, mit der sie bereits ihre Lehre absolviert hätten. Sie hätten ihr Talent und ihre Motivation nachhaltig unter Beweis gestellt und damit die Weichen für ihre weitere berufliche Entwicklung gestellt.
(LP)

Bildergalerie: IHK ehrt Landesbeste in Düsseldorf