Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 11. Juli 2016

Programm der IHK für Azubis bietet Arbeits- und Auslandserfahrung

Europässe nach Portsmouth-Aufenthalt verliehen

„Wing“s beflügelte auch in diesem Frühjahr wieder eine Gruppe von Auszubildenden, die am von der IHK Siegen angebotenen Auslandspraktikum in Portsmouth teilnahmen und nun mit dem Europass ausgezeichnet wurden.
„Wing“s beflügelte auch in diesem Frühjahr wieder eine Gruppe von Auszubildenden, die am von der IHK Siegen angebotenen Auslandspraktikum in Portsmouth teilnahmen und nun mit dem Europass ausgezeichnet wurden.
Foto: IHK Siegen
„Wing“s beflügelte auch in diesem Frühjahr wieder eine Gruppe von Auszubildenden, die am von der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) angebotenen, vierwöchigen Auslandspraktikum in Portsmouth, Südengland teilnahmen und nun mit dem Europass ausgezeichnet wurden. „Wing“s steht für „Work Experience in Great Britain”. Das Programm wird von der IHK Siegen seit 2013 für Auszubildende und junge Fachkräfte im Kammerbezirk angeboten.

„Wir brauchen junge, aufgeschlossene Menschen, die bereit sind, auf eigenen Füßen zu stehen und sich auf Neues einzulassen. Sie haben diesen Schritt gewagt und sind mit einer Vielzahl an Erfahrungen zurückgekehrt“, sagte IHK-Geschäftsführer Klaus Fenster bei der Europass-Verleihung. Sich einzulassen auf Neues, das bedeutete für die Teilnehmer, vor allem auch die Arbeitswelt in einem englischen Unternehmen kennenzulernen.

Rebecca Linde, die eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co. KG absolviert, war sehr begeistert von ihrem Gastbetrieb, der Firma Oden Services UK Ltd, einem Recycling- und Reparaturunternehmen für Computer. Schon nach kurzer Zeit konnte sie zum Beispiel Rechnungen buchen und andere buchhalterische Tätigkeiten übernehmen. „Ich habe wirklich viel gelernt und hatte tolle Kollegen“, ist daher auch ihr Fazit. Auch die Unternehmen wissen gut ausgebildete Praktikanten zu schätzen. Aufgabenerfüllung schneller als vorgegeben Jasmin Mattern, Auszubildende zur Industriekauffrau bei der Waldemar Winckel GmbH & Co. KG und Luisa Wittich, Auszubildende zur Industriekauffrau bei der Keune & Lauber GmbH (beide Unternehmen sind in Bad Berleburg ansässig) absolvierten ihr Praktikum bei Johnson Controls Inc., einem weltweit tätigen Konzern (Automobilzulieferer, Batterietechnik, Gebäudetechnik). Die angekündigten hohen Erwartungen konnten die beiden Abzubildenden bravourös erfüllen, die für vier Wochen ausgelegten Praktikumsaufgaben hatten sie schon in der Hälfte der Zeit erledigt. Alle Teilnehmer vom Praktikum überzeugt Auch Portsmouth und Umgebung haben viel zu bieten. So berichtete Kim Dean Weyandt (Auszubildender zum Industriekaufmann bei der Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co. KG) von interessanten Ausflügen, zum Beispiel auf die Isle of White oder geselligem Bowling. Einhelliges Fazit aller Teilnehmer war: Das Auslandspraktikum hat sich gelohnt und ist eine große Bereicherung für jede Ausbildung. (LP)
„Wing“s wird durch das europäische „Erasmus+“-Programm finanziell gefördert. Für 2017/2018 stehen insgesamt 60 Plätze zur Verfügung. Interessenten setzen sich bitte frühzeitig mit der Mobilitätsberatung der IHK Siegen in Verbindung. (Dagmar Gierse, dagmar.gierse@siegen.ihk.de, Tel.: 0271 3302-204)

Bildergalerie: Europässe nach Portsmouth-Aufenthalt verliehen