Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 20. Oktober 2017

120 Gäste bei Sparkassen-Frühstück

Ehemaliger Kampfpilot berät Unternehmer in Drolshagen

Ehemaliger Kampfpilot berät Unternehmer in Drolshagen
Foto: Sven Prillwitz
Kreis Olpe. Stressbewältigung und die Einstellung zum Beruf sind für Jörg Wittenstein „die beiden entscheidenden Dinge“, um erfolgreich zu sein – und zwar sowohl im Kampfjet als auch in der Geschäftswelt. Über seine Erfahrungen und seine Philosophie hat der „Top Gun Leaders“-Trainer am Freitagvormittag, 20. Oktober, im St.-Clemens-Haus in Drolshagen beim Unternehmer-Frühstück der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden vor rund 120 Zuhörern gesprochen.

„Die Militärfliegerei ist kein klassisches Sparkassen-Thema, aber einiges kann man daraus mitnehmen“, leitete Wittenstein seinen Vortrag augenzwinkernd ein. Konkret bedeutet das für ihn: Ein Pilot kann und darf sich im Cockpit keine Fehlentscheidungen erlauben, muss im entscheidenden Moment richtig handeln und auch in stressigen und belastenden Situationen besonnen und klug reagieren. Alles Anforderungen, die auch einen erfolgreichen Unternehmer auszeichnen, sagte Wittenstein, der nach 20 Jahren als Tornado-Pilot bei Marine und Luftwaffe jetzt Training und Vorträge für Unternehmer anbietet.
Jörg Wittenstein.
Damit will er Teilnehmern Fachwissen und Nervenstärke – beides „wichtige Grundvoraussetzungen“ – vermitteln, um für den Geschäftsalltag und in Krisensituationen gerüstet zu sein. Ebenfalls wichtig: Der Unternehmer dürfe für seine Mitarbeiter nicht nur der Anweisungen gebende Chef sein, sondern müsse auch als deren Coach fungieren. Nur so könne er aus jedem einzelnen Angestellten das Maximum an Leistung und Motivation herausholen. „Wichtig ist es, jederzeit leistungs- und handlungsfähig zu sein und die Mitarbeiter bei der Erreichung der Unternehmensziele mitzunehmen“, sagte Wittenstein. Dieter Kohlmeier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden, hatte die Anwesenden vorab zur achten Auflage des Unternehmer-Frühstücks begrüßt. Anschließend informierte Drolshagens Bürgermeister Ulrich Berghof die Zuhörer über die Stadtentwicklung, ehe Joachim Klenter (Union Krankenversicherung AG) über das Leistungsspektrum der betrieblichen Krankenversicherung sprach. Die Veranstaltung schloss Wilhelm Rücker aus dem Vorstand der Sparkasse mit einem Fazit und einem Ausblick ab.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Ehemaliger Kampfpilot berät Unternehmer in Drolshagen