Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 7. August 2016

Arbeitnehmer sehen Stellenabbau als Gefahr für die gesamte Region

Dura: IG Metall ruft zum Schweigemarsch auf

Demonstrationszug im April 2016. Die DURA-Beschäftigten forderten einen Zukunftstarifvertrag zur Absicherung der Arbeitsplätze in Plettenberg und Selbecke.
Demonstrationszug im April 2016. Die DURA-Beschäftigten forderten einen Zukunftstarifvertrag zur Absicherung der Arbeitsplätze in Plettenberg und Selbecke.
Fotos: Rüdiger Kahlke
Die Situation beim Automobilzulieferer DURA im Sauerland ist weiterhin festgefahren. Über eine Woche nach der Arbeitgeber-Absage zum Schlichterspruch hat die Unternehmensseite noch nicht zu neuen Gesprächen zur Zukunft der Standorte in Plettenberg und Selbecke eingeladen.

Die Vertrauensleute der IG Metall bei DURA Leisten und Blenden rufen zusammen mit der IG Metall Märkischer Kreis deswegen für Dienstagabend, 9. August, zum Schweigemarsch in die Plettenberger Innenstadt auf. Treffpunkt ist nach dem Ende der Spätschicht gegen 22 Uhr das DURA-Werkstor an der Königstraße. Der Abmarsch ist für 22.15 Uhr vorgesehen. Kasubke: uns fehlen die Worte „Wir haben uns für einen Schweigemarsch entschieden, weil uns angesichts des Verhaltens des Arbeitgebers mittlerweile die Worte fehlen“, so Torsten Kasubke, Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall. „Hier stehen nicht nur die Existenzen der Beschäftigten und ihrer Familien auf dem Spiel. Wir reden hier auch über einen Kaufkraftverlust für Plettenberg und die umliegenden Gemeinden, wenn Hunderte Familien ohne Perspektive stehen. Es ist wichtig, dass Belegschaft und Stadtgesellschaft zusammenhalten. Deswegen rufen wir alle auf, an diesem Schweigemarsch am Dienstagabend teilzunehmen.“

Ein Artikel von Rüdiger Kahlke

Bildergalerie: Dura: IG Metall ruft zum Schweigemarsch auf