Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 05. Juni 2017

Telefonaktionstag der Agentur für Arbeit Siegen

„Dritte Karriere“: Beruflicher Wiedereinstieg von Frauen

Telefonaktionstag der Agentur für Arbeit Siegen
Foto: Matthias Clever
Kreis Olpe. Unter dem Motto „Dritte Karriere: Beruf. Familie. Wiedereinstieg“ wirbt die Agentur für Arbeit Siegen für den beruflichen Wiedereinstieg von Frauen. Vor diesem Hintergrund bietet Birgit Riemer-Schnabel, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA), am 14. Juni einen Telefonaktionstag an.

Es seien überwiegend Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder Angehörige zu pflegen. Doch nach einigen Jahren der Familien-Karriere werfe die Rückkehr in das Berufsleben oft Fragen auf: Wie bringe ich Familie und Beruf unter einen Hut? Welche Chancen habe ich auf dem heutigen Arbeitsmarkt? Gibt es in meiner Region und in meinem Berufsfeld überhaupt Teilzeitstellen? Ist das Wissen das ich mitbringe noch aktuell und welche Qualifizierungsangebote gibt es?

Diese und weitere Fragen möchte Riemer-Schnabel am 14. Juni von 8.30 bis 15 Uhr telefonisch unter 0271/2301375 beantworten. „Mit Blick auf den derzeitigen Fachkräftebedarf ist es besonders wichtig, einen Weg für den schnellen Wiedereinstieg zu finden“, rät Birgit Riemer-Schnabel und lädt dazu ein, unverbindlich über den Telefonaktionstag Kontakt zu ihr aufzunehmen. Im Gespräch will sie individuelle und maßgeschneiderte Möglichkeiten zum Wiedereinstieg und zu beruflichen Perspektiven aufzeigen und über Unterstützungsleistungen der Arbeitsagentur sowie weiterer Partner informieren. Die Beratung richtet sich speziell an Frauen, die bislang noch keinen Kontakt zur Arbeitsagentur hatten und deren Unterstützungsangebot noch nicht kennen. 

Damit der Wiedereinstieg gelingt, hat die Agentur für Arbeit Siegen zusätzlich ein Team aus zwei Wiedereinstiegsvermittlerinnen. Die Expertinnen Kerstin Fischer und Gabriele Zimmer beraten gezielt Berufsrückkehrerinnen mit ihrem speziellen Know-how zu allen Themen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ergänzt wird ihr Angebot zur beruflichen Orientierung durch persönliches Coaching, Begleitung im Bewerbungsprozess sowie die Vermittlung von passenden Stellen.
Hintergrund
Die Motivation und Unterstützung von Berufsrückkehrerinnen ist ein Handlungsfeld der Fachkräftestrategie der Bundesagentur für Arbeit. Ziel ist es, die Erwerbsbeteiligung der Frauen zu erhöhen. Durch einen höheren Beschäftigungsgrad von Frauen könnten im Kreis Siegen-Wittgenstein und Kreis Olpe noch mehr Fachkräfte dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Nur knapp jede zweite erwerbsfähige Frau in der Region ist auch berufstätig.

In den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe waren mit Stand 30. September 2016 insgesamt 170.800 Menschen in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung. Davon waren 69.157 Frauen. Von den Frauen wiederum arbeitete fast jede zweite in Teilzeit, insgesamt 37.268 Frauen.
(LP)

Bildergalerie: „Dritte Karriere“: Beruflicher Wiedereinstieg von Frauen