Nachrichten Wirtschaft
Finnentrop, 08. Oktober 2020

Neue 2500-Tonnen-Presse

Firma Kauth investiert etwa 12,5 Millionen Euro am Standort Finnentrop

Firma Kauth investiert etwa 12,5 Millionen Euro in den Standort Finnentrop
Foto: privat
Finnentrop. Zwei Spezialtrailer mit jeweils über 60 Meter Gesamtlänge waren nötig, um die 12 Meter langen und jeweils 170 Tonnen schweren Teile der neuen 2500-Tonnen-Presse für die Firma Kauth zu transportieren und das hohe Gewicht besser auf den Brücken zu verteilen.

In einer Nacht- und Nebelaktion wurden die 30 Teillieferungen von Erfurt ins Sauerland gebracht. Nach dem die letzte Kurve genommen war, wurde alles kurz vor dem Ziel im Industriegebiet Frielentrop mit Spezialkränen umgeladen. Ein Szenario, dass sich in der heimischen Region nicht allzu oft ereignet - für die Firma Kauth jedoch ein wichtiger Schritt in die Zukunft.

Das Unternehmen investiert in diesem Jahr, trotz der Corona-bedingten Situation, insgesamt rund 12,5 Millionen Euro am Standort Finnentrop. Zu den Investitonsmaßnahmen zählen die neue Presse - auf neuestem Stand der Technik mit innovativem Antriebskonzept – die neue Presswerkhalle, weitere neue Schweißanlagen und die Erweiterung um ein Logistikzentrum.
Die Schwertransporter mit den Teilen der Presse rollten nachts an.
„Wir möchten mit dieser Investition unsere Marktposition festigen und den Standort Finnentrop sichern. Wir expandieren und werden immer größer.  Die Familie Kauth bekennt sich mit ihrem enormen und weiteren Engagement zu ihren hiesigen Mitarbeitern und dem Standort in Finnentrop.“, freut sich Wolfgang Korreck, Key-Account-Manager/Vertrieb, im Gespräch mit LokalPlus.

Die Firma Kauth hat laut seiner Aussage mit jetzt drei Großpressen und ihrem Hauptaugenmerk auf großen und komplexen Bauteilen für die Automobilindustrie ein Alleinstellungsmerkmal in der Region. Aufträge für die neue Presse sind bereits vorhanden und sollen ab der 46. Kalenderwoche bearbeitet werden.
Bei der Platzierung der Presse ist Maßarbeit gefragt.
Die technischen Daten: Die Anlage wiegt etwa 700 Tonnen, verfügt über einen Pressentisch mit den Maßen 11,2 mal 5,3 mal 3,8 Meter und hat einen automatischen Drei-Achs-Transfer. Mit ihren 2500 Tonnen Presskraft ist die Anlage für Bandbreiten bis 1850 mm, für Blechdicken von 0,8 bis 6 mm und ein Coilgewicht bis 22 Tonnen geeignet.
Ein Teil der Presse wird unterirdisch verbaut.
Weitere Infos:

Die Firma Kauth beschäftigt 600 Mitarbeiter an fünf Standorten in Deutschland und einem in Kanada, davon 150 in Finnentrop. Der Hauptsitz ist in Denkingen am Bodensee.
Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Panagiotis Papadopoulos - Azubi Industriekaufmann
Panagiotis Papadopoulos
Azubi Industriekaufmann
Von nun an Ausbildungsbotschafter – und das heißt was?

Hallo zusammen,

 

letzte Woche waren Furkan und ich unterwegs. Wo es hin ging?

Zu einem Seminar beim bbz in Siegen 📍 – Ausbildungsbotschafter war das Thema! Aber wer oder was sind die Ausbildungsbotschafter, bz...

#weiterlesen
Lisa Klinkhammer
Industriekauffrau
Starkes Team - Azubi-Workshop bei #Metten

Unser alljährlicher Azubi-Workshop fand Anfang Oktober statt, diesmal coronabedingt leider nur als Tagesveranstaltung. 😕
 

Alle Auszubildenden aus allen Ausbildungsberufen und –jahren trafen sich unter der Leitung ...

#weiterlesen
Jens Rauterkus - Leiter Personalmanagement
Jens Rauterkus
Leiter Personalmanagement
Warum du eine Ausbildung bei HEINRICHS beginnen solltest!

Bist du auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz?🤓 Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir legen sehr viel Wert darauf, dich bestmöglich auf die Zukunft in unserem Unternehmen vorzubereiten. Aus diesem Grund fördern wir dich...

#weiterlesen

Bildergalerie: Firma Kauth investiert etwa 12,5 Millionen Euro am Standort Finnentrop