Nachrichten Wirtschaft
Finnentrop, 24. Januar 2018

Unterwegs auf der Automobilmesse

Eibach-Azubis besuchen die Essener Motorshow

Am Eibach-Stand wurde mit dem derzeitigen Projektfahrzeug ein Gruppenfoto geschossen.
Am Eibach-Stand wurde mit dem derzeitigen Projektfahrzeug ein Gruppenfoto geschossen.
Foto: privat
Finnentrop/Essen. Bereits im vergangenen Jahr hat für 35 Azubis der Firma Eibach in Finnentrop eine Fahrt zur Essener Motorshow stattgefunden. Zwei von ihnen (Philipp Wiese und Theresa Poggel) haben dazu einen Bericht verfasst:

„Das Ziel war bereits vorher klar: Die Motorshow in Essen. Voller Erwartung, was dieser Tag so bringen würde, trafen sich die 35 Azubis früh am Morgen vor unserer Hauptverwaltung in Finnentrop.

Bereits im Bus wurde darüber gesprochen, welche getunten Autos man sich unbedingt ansehen müsse und welche sonstigen Attraktionen man nicht verpassen dürfe. Mit gewisser Aufregung sind wir in die Messehallen gestürmt und haben erst einmal alles erkundet. Eigenes Team besser kennenlernen Da wir unseren Aufenthalt auf der Messe frei gestalten konnten, hatte jeder die Möglichkeit, individuell seinen Interessen nachzugehen. Da man sich aber hin und wieder über den Weg lief, konnten wir nicht nur etwas über die Essenener Motorshow, sondern auch über unser Azubi-Team erfahren und uns besser kennenlernen.

Gegen Mittag versammelten wir uns am Eibach Stand, um mit unserem derzeitigen Projektfahrzeug ein Gruppenfoto zu machen. Nach einem kleinen Imbiss durften wir anschließend eine zweite Entdecker-Tour in Angriff nehmen. Besondere Fahrzeuge Wir lernten eine Menge über Tieferlegungen, Felgen, Folierungen und weiteres Autozubehör und konnten ebenfalls unsere Eibach-Partner besser kennenlernen. Wir haben sowohl Fahrzeuge gesehen, die so tief gelegt waren, dass man damit nicht einmal einen Bordstein hätte hochfahren können, als auch Bundeswehr-Fahrzeuge, unter denen man hätte herlaufen können. Es gab originale Filmfahrzeuge und Autos in allen möglichen knalligen Farben zu bewundern.

Mit unseren einheitlichen „#wirsindeibach“-Shirts, konnten wir sogar ganz nebenbei in den Messehallen Werbung für unser Unternehmen machen. Man hat es uns sichtlich angesehen, dass wir uns in der Tuning- und Motorsport-Welt zuhause gefühlt haben.
Nach unzähligen Eindrücken und Impressionen, die wir noch lange in Erinnerung behalten werden, und von denen wir auch einiges in unsere Arbeit bei Eibach mitnehmen können, ging es für uns zu einem gemeinsamen Tour-Abschlussessen in der Essener Innenstadt.

Dort haben wir in gemütlicher Runde die Erlebnisse des Tages Revue passieren lassen, bis es für uns anschließend wieder in die Heimat ging. Wir hatten einen spannenden Tag in Essen und freuen uns schon darauf, welche Lokalität wir beim nächsten Mal unsicher machen dürfen.“
(LP)

Bildergalerie: Eibach-Azubis besuchen die Essener Motorshow