Nachrichten Wirtschaft
Drolshagen, 16. August 2017

Elf Azubis beginnen ihre Lehre im August

Rekordausbildungsjahr bei der Firma Heinrich Huhn

Über elf neue Auszubildende freut sich die Firma Heinrich Huhn in Drolshagen.
Über elf neue Auszubildende freut sich die Firma Heinrich Huhn in Drolshagen.
Foto: Heinrich Huhn
Drolshagen. Zum Start ins neue Ausbildungsjahr am Dienstag, 15. August, beginnen mit elf Auszubildenden mehr junge Menschen ihre Karriere bei Heinrich Huhn als je zuvor.

Heinrich Huhn heißt elf neue Auszubildende willkommen. Für sieben Werkzeugmechaniker/innen, drei Maschinen- und Anlagenführer und einen Elektroniker beginnt mit dem Ausbildungsstart diesen Monat ein neuer Lebensabschnitt.

Erwähnenswert ist, dass unter den Auszubildenden in diesem Jahr auch zwei Flüchtlinge den Start in das Berufsleben wagen. Heinrich Huhn bietet den Auszubildenden ein modernes Ausbildungszentrum, in dem die Weichen für eine qualifizierte Ausbildung sichergestellt werden. Zusätzlich zu der praktischen Ausbildung werden die Auszubildenden dort durch Werksunterricht auf die theoretischen Prüfungen vorbereitet. „Investition in die Zukunft“ Im Laufe der Ausbildung erhalten die jungen Menschen außerdem die Möglichkeit, das Tochterwerk Huhn PressTech in der Slowakei während eines mehrwöchigen Aufenthaltes kennenzulernen. Auch in diesem Jahr bietet sich Auszubildenden wieder ein umfassender Einblick in die technischen Abläufe und die Betriebsprozesse des Werks sowie in die landestypische Kultur der Slowakei.

Durch die Eröffnung des Standorts Drolshagen-Scheda im Frühjahr diesen Jahres hat sich das Unternehmen räumlich noch einmal vergrößert und so neue Kapazitäten für den Werkzeugbau geschaffen. „Wir rechnen mittelfristig mit einem steigenden Bedarf an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Daher ist die Ausbildung und Nachwuchsförderung für uns eine Investition in die Zukunft. Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2018 sind weiterhin willkommen“, so Klaus-Jürgen Clemens, Leiter der Ausbildung.
(LP)

Bildergalerie: Rekordausbildungsjahr bei der Firma Heinrich Huhn