Nachrichten Wirtschaft
Drolshagen, 30. Oktober 2017

Liefervertrag mit Bigge Energie läuft über drei Jahre

Drolshagen stellt ab 2018 auf Ökostrom um

Drolshagen stellt ab 2018 auf Ökostrom um
Symbolfoto: © Gina Sanders / Fotolia
Drolshagen. Ab dem kommenden Jahr und bis einschließlich Ende 2020 bezieht die Stadt Drolshagen Ökostrom – und zwar vom heimischen Energieversorger Bigge Energie. Einen entsprechenden Vertrag haben beide Seiten am Montagmorgen, 30. Oktober, im Rathaus Drolshagen unterzeichnet.
Damit stellt die Kommune „den städtischen Stromverbrauch für die Gebäude und technischen Anlagen einschließlich der Straßenbeleuchtung auf Ökostrom um und leistet damit ihren Beitrag zur Energiewende“, heißt es in einer am Morgen veröffentlichten Pressemitteilung. Den entsprechenden Beschluss hierfür hatten die Stadtverordneten im Mai gefasst. 

Anschließend schrieb die Verwaltung die Stromlieferung für die Jahre 2018 bis 2020 mit einem jährlichen Bedarf von rund 1,7 Millionen Kilowattstunden europaweit aus. Der heimische Versorger Bigge Energie, der Filialen in Attendorn und Olpe betreibt, überzeugte die Stadt Drolshagen schließlich mit ihrem Angebot und erhielt den Zuschlag für die dreijährige Versorgung der Rosestadt.
Bürgermeister Ulrich Berghof (vorne links) und Kämmerer Rainer Lange (hinten links) sowie Geschäftsführer Roland Schwarzkopf und Vertriebsleiter Armin Fahrenkrog von Bigge Energie bei der Unterzeichnung des Stromliefervertrages im Drolshagener Rathaus.
Ein Vertragsabschluss, bei dem beide Parteien Grund zur Freude hätten, betont die Stadt: „Aufgrund des derzeit günstigen Börsenpreises für Strom sicherte sich die Stadt Drolshagen für die kommenden drei Jahre einen deutlich günstigeren Einkaufspreis als bisher. Beide Vertragsparteien freuen sich, dass im Wettbewerbsverfahren ein heimischer Energieversorger zum Zuge kam.“ Zudem gibt sich die Verwaltung optimistisch, den angegebenen Strombedarf reduzieren zu können, nachdem die Straßenbeleuchtungsanlagen modernisiert worden sind.
(LP)

Bildergalerie: Drolshagen stellt ab 2018 auf Ökostrom um