Nachrichten Wirtschaft
Attendorn, 01. September 2017

Zwei neue Auszubildende bei des Wahnsinns Fette Beute

Jennifer Liedmann (links) und Max Richter (rechts) beginnen ihre Ausbildung zum Mediengestalter bei des Wahnsinns Fette Beute.
Jennifer Liedmann (links) und Max Richter (rechts) beginnen ihre Ausbildung zum Mediengestalter bei des Wahnsinns Fette Beute.
Foto: Des Wahnsinns Fette Beute
Attendorn. Mit Beginn des neuen Lehrjahres haben bei des Wahnsinns Fette Beute zwei neue Auszubildende begonnen. Jennifer Liedmann (19) und Max Richter (20) machen bei der Agentur, die ihren Schwerpunkt auf Markenführung für Familienunternehmen legt, eine Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Printmedien.

Für Jennifer Liedmann, die dieses Jahr ihr Abitur in Lennestadt gemacht hat, war klar, dass es in die kreative Richtung gehen soll: „Mich faszinieren die Möglichkeiten, etwas Neues zu erschaffen.“ Auch für Max Richter stand fest: „Direkt rein in die Praxis. Mir gefällt das Arbeiten im Team.“ Nach dem Abitur in Dieringhausen hat er ein Schnupperpraktikum bei des Wahnsinns Fette Beute gemacht, bevor er sich endgültig für die Ausbildung entschieden hat.

Aus Sicht der Geschäftsführer der Agentur, Maria Sibylla Kalverkämper und Jörg Hesse, hat der Nachwuchs einen hohen Stellenwert: „Wir arbeiten nicht nur für Familienunternehmen, wir sind auch selbst eins. Deshalb geben wir gerne jungen Menschen, die Begeisterung für ihren Beruf mitbringen, eine Chance. Wir sind in den letzten Jahren stark gewachsen und brauchen gut qualifizierte Mitarbeiter, um uns als Unternehmen weiterentwickeln zu können. Daher sehen wir Ausbildung als eine Investition in die Zukunft. Die Entwicklung eigener Mitarbeiter hat bei uns einen hohen Stellenwert. Wir haben auch schon Landesbeste in der Ausbildung zum Mediengestalter hervorgebracht.“
(LP)

Bildergalerie: Zwei neue Auszubildende bei des Wahnsinns Fette Beute