Nachrichten Wirtschaft
Attendorn, Attendorn, 28. Juni 2016

Wohn- und Geschäftshaus mit barrierefreiem Wohnen geplant

Volksbank kauft Kemmerich-Grundstück

Auf dem Grundstück der ehemaligen Bäckerei Kemmerich will die Volksbank Bigge-Lenne Immobilienpartner GmbH ein neues Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage und großer Physiotherapie-Praxis im Erdgeschoss errichten.
Auf dem Grundstück der ehemaligen Bäckerei Kemmerich will die Volksbank Bigge-Lenne Immobilienpartner GmbH ein neues Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage und großer Physiotherapie-Praxis im Erdgeschoss errichten.
Skizze/Modell: Volksbank Bigge-Lenne
Die Volksbank Bigge-Lenne plant, auf dem Grundstück der ehemaligen Bäckerei Kemmerich ein neues dreistöckiges Wohn- und Geschäftshaus zu errichten. Das Kreditinstitut möchte sich dabei nach eigenen Angaben „das aktuelle Zinsniveau zunutze“ machen.

Über ihre Tochter, die Volksbank Bigge-Lenne Immobilienpartner GmbH, hat die Bank nach eigenen Angaben Ende 2015 im Kreuzungsbereich der Straßen „Breite Techt“ und „Torenkasten“ die Immobilie der Bäckerei erworben. Es soll ein kombiniertes Wohn- und Geschäftsgebäude entstehen, das sich mit seinem Baukörper in das Bild der Attendorner Altstadt einfügt. „Der barrierefreie Zugang zu allen Etagen hat dabei oberste Priorität“, erklärt Vorstandsmitglied Michael Griese.

Rund 1000 Quadratmeter Grundstücksfläche sollen verplant und neu gestaltet werden. Nach dem Abbruch des ehemaligen Bäckerei-Gebäudes und der Erweiterung der Baugrube soll in einem ersten Schritt eine Tiefgarage für 23 Pkw-Stellplätze entstehen. Weitere Parkflächen sollen im Außenbereich geschaffen werden. Im Erdgeschoss des neuen Hauses zieht auf 500 Quadratmetern eine Physiotherapiepraxis mit angeschlossenem Trainingsbereich ein. Direkt aus der Tiefgarage führen zwei Aufzüge, die Bewohner und Besucher barrierefrei ins Erdgeschoss und in die oberen Stockwerke bringen. Von 45 bis 105 Quadratmetern Das Wohnungsangebot in den einzelnen Etagen richtet sich laut Volksbank Bigge-Lenne an verschiedene Interessenten und reiche von der Zwei-Zimmer-Wohnung mit 45 Quadratmetern bis zur 105 Quadratmeter großen Vier-Zimmer-Wohnung. Mit den unterschiedlichen Zuschnitten soll ein breiteres Spektrum von Interessenten angesprochen werden. „Das Angebot richtet sich an Singles und Paare ebenso wie an Familien oder Senioren, die sich einen barrierefreien Zugang zu ihren vier Wänden wünschen“, erläutert Magdalena Hoke, Immobilienmaklerin der Volksbank.
Baubeginn für das Projekt soll nach Möglichkeit noch in diesem Herbst sein. Die Fertigstellung erwartet Michael Griese für Ende des kommenden Jahres. Der Bauantrag liege der Stadt Attendorn schon vor. Unter dem Motto „Kompetenz aus einer Hand“ stehen die Immobilienspezialisten der Volksbank allen Miet- und Kaufinteressenten für die Wohnungen als erster Ansprechpartner zur Verfügung. (LP)

Bildergalerie: Volksbank kauft Kemmerich-Grundstück