Nachrichten Wirtschaft
Attendorn, 07. Oktober 2017

Sieger im Bereich Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik

Peter Schüttler gewinnt Landeswettbewerb im Deutschen Handwerk

Peter Schüttler aus Attendorn gewann den Landeswettbewerb im Deutschen Handwerk im Bereich Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik.
Peter Schüttler aus Attendorn gewann den Landeswettbewerb im Deutschen Handwerk im Bereich Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Peter Schüttler aus Attendorn ist Sieger des Landeswettbewerbs des Deutschen Handwerks im Bereich Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik. Er konnte sich damit gegen alle anderen Gesellen aus den Regierungsbezirken des Landes NRW durchsetzen.

Die jahrgangsbesten Gesellen messen sich jedes Jahr in drei Stufen: Zuerst ermittelt die jeweilige Handwerkskammer die Kammersieger, also die besten Prüfungsabsolventen der Region. Hier konnte Peter Schüttler für den Regierungsbezirk Arnsberg bereits mit seinen Abschlussnoten überzeugen.

In der nächsten Stufe treffen die Sieger der einzelnen Bezirksregierungen auf Landesebene aufeinander. Dieser Wettkampf auf Landesebene fand am Freitag, 6. Oktober, in Herne statt. Hier zeigten die Besten, wie Peter Schüttler, was sie praktisch leisten können. Auch hier konnte Schüttler mit seinen handwerklichen Fähigkeiten erneut überzeugen und den Titel für sich gewinnen. Qualifikation für Bundeswettbewerb In der finalen Runde kämpfen die Landessieger schließlich auf nationaler Ebene um den Titel "Bundessieger". Für diese Runde hat sich Schüttler als Vertreter für NRW qualifiziert. Der Bundeswettbewerb wird im November in Oldenburg stattfinden.

Im Januar beendete der 24-Jährige Attendorner als bester Geselle seines Fachs die Prüfung als Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik im Regierungsbezirk Arnsberg. Damit hatte er nicht nur für sich selber ein hervorragendes Ergebnis erzielt, sondern sich auch die Qualifikation als Vertreter für den Regierungsbezirk Arnsberg auf Landesebene erreicht.
Doch zunächst machte Peter Schüttler nach der Schule eine Ausbildung als Industriemechaniker bei Viega. Danach entschied er sich, in den elterlichen Betrieb einzusteigen. Hier absolvierte er nochmals dreieinhalb  Jahre eine Lehre als Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, die er mit Bestnoten beendete.

Vater Georg Schüttler, Inhaber der Firma Schüttler Elektromaschinenbau aus Attendorn, freut sich ganz besonders über den Erfolg seines Sohnes. „Die Firma besteht seit 50 Jahren und wird von mir in zweiter Generation geführt. Mit Peter ist nun auch die kommende Generation bestens aufgestellt.“ Die fünf Mitarbeiter der Firma drücken Peter Schüttler für den Bundeswettbewerb jetzt besonders fest die Daumen und hoffen, zukünftig einen Bundessieger in ihren Reihen vorweisen zu können.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Peter Schüttler gewinnt Landeswettbewerb im Deutschen Handwerk