Nachrichten Wirtschaft
Attendorn, 17. Januar 2018

„Culture Attack“ am Sonntag, 28. Januar, in der Attendorner Stadthalle

Kultur für Mitarbeitende - weltweit

Der Kultur-Eventnachmittag „Culture Attack“ findet am Sonntag, 28. Januar, in der Stadthalle Attendorn statt.
Der Kultur-Eventnachmittag „Culture Attack“ findet am Sonntag, 28. Januar, in der Stadthalle Attendorn statt.
Foto: Nils Dinkel
Attendorn. Im Rahmen seines weltweiten Engagements für die Beschäftigten und die Region fördert Kirchhoff Automotive bereits heimische Sportvereine in den Bereichen Basketball, Eishockey und Fußball sowie innerbetriebliche sportliche Aktivitäten. Neu ist, dass das Unternehmen sein Engagement nun auf den Bereich Kultur ausweitet.
Mit der 2017 gegründeten Initiative „Kirchhoff Culture Life“ hat Kirchhoff Automotive für seine Beschäftigten vor Ort und deren Familienangehörige ein interessantes Angebot zusammengestellt. So gibt es z. B.  eigens entwickelte Veranstaltungen wie den Kultur-Eventnachmittag „Culture Attack“, der am Sonntag, 28. Januar, in der Stadthalle Attendorn stattfindet. Geboten werden Musik, Ausstellungen und vieles.  „documenta“ und Die Fantastischen VierGestartet ist die Initiative bereits am 28. August 2017 mit einer Fahrt zur  Kunstausstellung „documenta“ in Kassel. Ein weiteres Event war am 1. September 2017 ein Konzertbesuch bei den Fantastischen Vier in Hemer, die als Pioniere des Hip-Hop in Deutschland gelten. Beide Veranstaltungen kamen bei den Beschäftigten sehr gut an. 

Verantwortlich für die Programmgestaltung und Organisation der kulturellen Aktionen und Events ist Prof. Thomas F. Kirchhoff. Der Musiker unterrichtet an der Musikhochschule Detmold eine der erfolgreichsten Gitarrenklassen Europas und hat bereits mehr als 20 CDs veröffentlicht. Zusammen mit seiner Frau, der kanadischen Gitarristin Dale Kavanagh, konzertiert Thomas Kirchhoff weltweit im Amadeus Guitar Duo und hat bereits über 1.800 Konzerte in mehr als 70 Ländern gegeben. 

Rund 9.200 Mitarbeiter beschäftigt Kirchhoff Automotive weltweit in 30 Werken in elf Ländern auf drei Kontinenten. Nach und nach soll die Kulturinitiative „Kirchhoff Culture Life“ weltweit auf alle Werke ausgeweitet werden.
(LP)

Bildergalerie: Kultur für Mitarbeitende - weltweit