Nachrichten Wirtschaft
Attendorn, 19. Januar 2018

Netzwerkveranstaltung „BIGGEXCHANGE“ in Attendorn

Herausforderungen und Chancen in der Bauindustrie und im Anlagenbau

Der Aquatherm-Hauptsitz in Attendorn aus der Luft.
Der Aquatherm-Hauptsitz in Attendorn aus der Luft.
Foto: Gerrit Cramer
Attendorn. Den Herausforderungen der Zukunft in der Bauindustrie und im Anlagenbau widmet sich vom 11. bis 13. September die internationale Symposium- und Netzwerkveranstaltung „BIGGEXCHANGE“. Organisator ist Aquatherm, nach eigenen Angaben weltweit führender Hersteller von Polypropylen-Rohrleitungssystemen für den Anlagenbau und die Haustechnik. Die Konferenz findet am Hauptsitz des Familienunternehmens in Attendorn statt.
Im Mittelpunkt stehen die Themen „Mensch & Fachkräftemangel“, „Urbanisierung & Digitalisierung“ sowie „Klimawandel & Nachhaltigkeit“. Die zweisprachige Konferenz wendet sich an Investoren, Architekten, Planer, Ingenieure, Unternehmer und Großhändler. Alle Vorträge werden simultan in Englisch bzw. Deutsch übersetzt.

„Mit der ,BIGGEXCHANGE´ schaffen wir eine in unserer Branche einmalige Plattform für Wissensaustausch und Diskussion“, erklärt Geschäftsführer Dirk Rosenberg. „Im Dialog mit den Referenten und Teilnehmern wollen wir die Chancen, die Megatrends wie Digitalisierung, Urbanisierung und Nachhaltigkeit bieten, aufzeigen. Ebenso wichtig ist uns, ein tiefergehendes Verständnis der einzelnen Beteiligten in der Wertschöpfungskette füreinander zu schaffen. Natürlich wird auch reichlich Zeit für rege Kommunikation untereinander bestehen.“ Die Herausforderungen der Zukunft Die Veranstaltung startet am Dienstagabend mit einer „Get Together“-Party. An Mittwoch und Donnerstag erwarten die Teilnehmer mehr als 15 Fachvorträge, die sich mit den großen Herausforderungen der Zukunft für die Bauindustrie und den Anlagenbau beschäftigen: Menschen, Digitalisierung und Technik.

Unter anderem geht es um folgende Fragen: Welche Potentiale bietet uns die Digitalisierung? Wie können Architekten Gebäude planen, die minimierten Energieverbrauch, optimales Raumklima und hervorragende architektonische Qualität vereinen? Was muss das Baugewerbe tun, um eine Vorreiterrolle hinsichtlich Ressourcen- und Energieeffizienz einzunehmen? Wie geht der Mensch am besten mit permanenten Veränderungen um und bleibt im raschen Wandel erfolgreich? Hochkarätige Referenten Weitere Vorträge des Symposiums widmen sich Zertifizierungssystemen für nachhaltige Gebäude, dem gebäudetechnischen Brandschutz, BIM (Building Information Modeling) und der industriellen Modulbauweise.

Für die Veranstaltung hat Aquatherm zahlreiche hochklassige Referenten aus dem In- und Ausland gewonnen. Eröffnungsredner des Symposiums ist Matthias Horx, der als einflussreichster Trend- und Zukunftsforscher im deutschsprachigen Raum gilt. Zu den Sprechern zählen u. a. Prof. Brian Cody, Leiter des Instituts für Gebäude und Energie der TU Graz, Prof. David Chua von der Universität in Singapur, Dr. Nicolai Ritter von der Rechtsanwaltskanzelei CMS Hasche Sigle in Berlin, Dr. Sebastian Theopold von der Unternehmensberatung Munich Strategy und Dipl.-Ing. Robert Egger, Botschafter des Shaolin Tempels.
(LP)

Bildergalerie: Herausforderungen und Chancen in der Bauindustrie und im Anlagenbau