Nachrichten Dies und das
Wenden, 07. Januar 2019

Weisen aus dem Morgenland bringen Segen nach Ottfingen

Die Sternsinger aus Römershagen und Ottfingen. Mittendrin Vikar Christian Albert vor dem Altar in der Ottfinger Kirche St. Hubertus.
Die Sternsinger aus Römershagen und Ottfingen. Mittendrin Vikar Christian Albert vor dem Altar in der Ottfinger Kirche St. Hubertus.
Foto: privat
Ottfingen. Überall In Deutschland sind in diesen Tagen Kinder und Jugendliche als Heilige Drei Könige unterwegs. Auch in Ottfingen zogen am Dreikönigstag, 6. Januar, mehr als 50 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahren los, um für Kinder in Not in aller Welt Spenden zu sammeln.

Abends zuvor waren sie in einem feierlichen Gottesdienst gemeinsam mit den Sternsingern aus Dörnscheid und Römershagen, zelebriert durch den jungen Vikar Christian Albert, ausgesendet worden. Auch in diesem Jahr folgten sie dem Motto des bundesweiten Dreikönisgssingen „Segen bringen, Segen sein“. Die Melchiore, Kaspars und Balthasars haben den ganzen Ort Ottfingen besuchen können, wobei sie von 15 Erwachsenen begleitet wurden.

Als Dank gab es an den Türen den jahresbezogenen Segensspruch 20*C+M+B+19, den Segen für das Haus und seine Bewohner. Der Gesamterlös des vergangenen Jahres konnte noch gesteigert werden. Dieser wird in den Nachrichten des Pfarrverbundes Wendener Land bekannt gegeben.
(LP)

Bildergalerie: Weisen aus dem Morgenland bringen Segen nach Ottfingen