Nachrichten Dies und das
Wenden, 05. März 2019

Ehrungen und Bühnenprogramm zum 110-Jährigen

Möllmicker Chöre feierten gelungenes Stiftungsfest

Zum runden Vereinsgeburtstag hatten die Jubilare der Möllmicker Chöre einen besonderen Grund zur Freude: Joachim Jung, Franz Alfes, Stefanie Storhas, Hildegard Koch-Rademacher, Iris Koch und Michel Nicklas (v. l.).
Zum runden Vereinsgeburtstag hatten die Jubilare der Möllmicker Chöre einen besonderen Grund zur Freude: Joachim Jung, Franz Alfes, Stefanie Storhas, Hildegard Koch-Rademacher, Iris Koch und Michel Nicklas (v. l.).
Foto: privat (J. Jung)
Möllmicke. 110 Jahre und kein bisschen leise! Mit einem grandiosen Stiftungsfest starteten die Möllmicker Chöre „Einigkeit“ am Sonntag, 3. März, in ein außergewöhnliches Jubiläumsjahr. „Singen hat mit Zaubern zu tun“, hieß Vorsitzender Joachim Jung die Gäste im gut gefüllten Dorfgemeinschaftshaus willkommen.

Seit nunmehr elf Dekaden treffen sich junge und jung gebliebene Menschen zum gemeinsamen Singen in Möllmicke – und das gleich in den Chorformationen Männerchor, Gemischter Chor sowie Junge Stimmen „Chorazon“. Vereinsvorsitzender Jung blickte auf eine bewegte Vereinsgeschichte zurück. Dabei würdigte er besonders die Verdienste der Chorleiter Thomas Bröcher und Dominik Schönauer, die „ihre“ Möllmicker Chöre seit vielen Jahren musikalisch erfolgreich leiten.Franz Alfes 65 Jahre dabeiAußergewöhnliche Verdienste um die Möllmicker Chorgemeinschaft erwarb sich auch Franz Alfes, der seit nunmehr 65 Jahren seinen Möllmicker Chören Stimme und Engagement leiht und langjähriger Schriftführer war. Bereits seit früher Kindheit hat sich Hildegard Koch-Rademacher dem Chorgesang verschrieben. Sie feierte am Sonntag ihr 50-jähriges Singejubiläum.

Aber auch der Vereinsvorsitzende reihte sich in den Kreis der Jubilare ein: Joachim Jung konnte für sein 40-jähriges Chorjubiläum mit Urkunde und Ehrenzeichen belohnt werden. Ein Vierteljahrhundert widmen sich Iris Koch, 2. Vereinsvorsitzende der Möllmicker Chöre, und Stefanie Storhas dem Chorgesang.Fünfstündiges FestprogrammNeben musikalischen Akzenten der einzelnen Chorgruppen bot das anschließende fünfstündige Festprogramm kunterbunte Unterhaltung. Eine rein musikalische Form des Kinderspiel-Klassikers „Memory“ forderte die Sängerinnen und Sänger zu solistischen Chorvorträgen heraus. Eine ganz neue Form des „Bingo-Spiels“ erlebten die Gäste bei der modernen Hitparaden-Version mit gemeinsamem Bingo-Finale.
„Schneewittchen und die sieben Zwerge“: Eine moderne Adaption des Märchen-Klassikers verzauberte die Besucher des Stiftungsfestes der Möllmicker Chöre „Einigkeit“.
Frenetisch gefeiert wurden die jugendlichen Sängerinnen und Sänger bei der modernen Adaption des Märchenklassikers „Schneewitchen und die sieben Zwerge“. Einen weiteren Höhepunkt des Bühnenprogramms zelebrierten die Klatschbasen Jutta Arens und Iris Koch. Stürmischer Beifall belohnte den gelungenen Vortrag.

Eine große Tombola mit über 300 Gewinnen sowie aktuelle Hits aus den Charts und von den Karnevalsbühnen dieser Welt rundeten einen überaus gelungenen Vereinsgeburtstag ab.
(LP)

Bildergalerie: Möllmicker Chöre feierten gelungenes Stiftungsfest