Nachrichten Dies und das
Wenden, 10. August 2017

Erlös aus Volksbank-Weindorf geht an das DRK Wenden

Dietmar Meurer und Carmen Niederschlag (rechts, Volksbank) übergaben zusammen mit Christian und Bettina Siepermann (links, Landhaus Berghof) den Erlös aus dem Weinverkauf an die Vertreter des DRK Wenden, Bruno Alfes und Peter Brüser.
Dietmar Meurer und Carmen Niederschlag (rechts, Volksbank) übergaben zusammen mit Christian und Bettina Siepermann (links, Landhaus Berghof) den Erlös aus dem Weinverkauf an die Vertreter des DRK Wenden, Bruno Alfes und Peter Brüser.
Foto: Volksbank
Wenden. Die Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen (OWD) hat beim „Wendener Sommer“ ein „Weindorf“ betrieben. Der vierstellige Erlös daraus wurde jetzt an das DRK Wenden gespendet.

Der Leitsatz des Deutschen Roten Kreuzes bringt es auf den Punkt: „Wir sind Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen unterschiedslos Hilfe gewährt. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.“

Die Aufgaben sind vielfältig: Sanitätsdienste, Blutspende, ehrenamtlicher Krankentransport beim Rettungsdienst Olpe, Behindertenfahrdienst, Ausbildung, Altkleidersammlungen, Helfer vor Ort, Katastrophenschutz und Unterstützung des Rettungsdienstes. „Wir helfen dort, wo wir gebraucht werden“, erklärte Peter Brüser, 1. Vorsitzender des DRK Wenden. Seit mehr als zehn Jahren hat der ehemalige Bürgermeister diesen Posten inne und ist glücklich darüber, auf diesem Wege auch mal hinter die Kulissen dieser Hilfsorganisation schauen zu können. Engagement seit 1958Schon seit 1958 engagieren sich Menschen in und um Wenden für das Deutsche Rote Kreuz. Derzeit zählt der Ortsverein 790 passive Fördermitglieder, 29 aktive Helfer der Bereitschaft und zehn Frauen, die dem Arbeitskreis Blutspende angehören sowie zehn Jugendrotkreuzler. Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip fördert die Volksbank OWD Menschen, Vereine und Institutionen der Region.

So konnte sich die Ortsgruppe des DRK Wenden über einen Spendenerlös in Höhe von 1115 Euro freuen. Das Geld hatten die Mitarbeiter des Geldinstituts in Zusammenarbeit mit Christian und Bettina Siepermann vom Landhaus Berghof auf dem „Wendener Sommer“ eingenommen. In ihrem „Weindorf für den guten Zweck“ boten die Banker und der Sommelier exklusive Weine an, die bei den Besuchern hohen Anklang fanden.

„Wir freuen uns, wenn wir vor Ort Gutes tun können und möchten mit dieser Spende Danke sagen für die geleistete Arbeit des Roten Kreuzes. Sie sind immer im Einsatz, wenn andere feiern und helfen in der Not“, betonte Dietmar Meurer, Regionalmarktleiter der Volksbank OWD.
(LP)

Bildergalerie: Erlös aus Volksbank-Weindorf geht an das DRK Wenden