Nachrichten Dies und das
Wenden, 04. Februar 2019

Abwechslungsreiches Programm bei Winterfeier des MGV Wenden

Abwechslungsreiches Programm bei Winterfeier des MGV Wenden
Foto: privat
Wenden. Der Männergesangverein Wenden hat am Samstag, 2. Februar, das diesjährige Winterfest gefeiert. Erstmals waren auch Sänger und Sängerfrauen aus Neger und Elben der Einladung des Chores gefolgt. Im Focus des Abends standen vor allem, umrahmt von einem Programm, die Ehrungen der aktiven und passiven Vereinsmitglieder.

Geehrt wurden Heinz Theo Hochhard für 60 Jahre und Josef Heuel für 70 Jahre passive Mitgliedschaft. Außerdem Michael Wurm ebenfalls für 25 Jahre Mitgliedschaft. Unter den aktiven Sängern wurden Reinhard Schönauer für 40 Jahre, Heinz Arens für 60 Jahre und Günter Sieler für 65 Jahre geehrt. Walter Stahl stand 69 Jahres einen Mann und gehört ebenso wie Bernhard Sieler, der 66 Jahre gesungen hat, nun zu den passiven Mitgliedern des Vereins. Gedacht wurde auch der Verstorbenen Otto Kraus und Josef Arens.  

Als neuer 1. Vorsitzender würdigte Matthias Grünewald in seiner Laudatio die Leistungen der Einzelnen und überreichte unter dem Beifall der ganzen Sängerfamilie die verdienten Urkunden. Mit dem Lied „Nimm dir Zeit“ bezeugte der Chor nochmals seinen Respekt. Lobende und anerkennende Worte erhielten verdientermaßen Erwin Linde für die Vorbereitung der Romreise und Ralf Sieler als ehemaliger 1. Vorsitzender, der acht Jahre lang erfolgreich die Geschicke des Gesangvereins geleitet hat.
Jungsänger spenden an DRK und LebenshilfeDie erfolgreiche Aktion der Jungsänger beim Sammeln der Tannenbäume bescherte dem DRK Wenden eine Spende in Höhe von 1200 Euro, die für den Erwerb eines Rettungsrucksacks seine Verwendung findet. Die Lebenshilfe in Wenden erhielt eine weitere Spende über 500 Euro. Erstmals präsentierte sich die Trommelgruppe der Lebenshilfe und trommelte zwei Musikstücke. Das gespendete Geld findet Verwendung in der Anschaffung neuer Trommeln, da einige der älteren doch etwas ramponiert seien.

Nach dem offiziellen Teil ging es anschließend hoch her. Die Tanzsterne aus Schönau und die blauen Funken des Karnevalsvereins aus Schönau Altenwenden brachten eine Choreografie aus Tanz, Rhythmus und Beweglichkeit aufs Parkett. Die Sängerfrauen begeisterten das Publikum mit einer Konversation am Flughafen, während Sie auf den Aufruf zum Abflug nach Rom warteten. Wie umständlich eine Essensbestellung in einem Restaurant in Italien sein kann, demonstrierten die Jungsänger.

 Georg Schulte begeister mit Wendsche Platt Fast schon andächtig lauschte das Publikum, als Georg Schulte, äußerst kreativer Zeitgeist des Chores am Klavier die Oma in Wendsche Platt besang, welcher er gerne vor dem Ableben noch einiges fragen wollte. Mit Wortwitz, Charme und in seiner unnachahmlichen Art nahm er dann auch noch die Siegerländer auf die Schippe, das Volk zollte seine Witze am Rednerpult mit Lachsalven in noch nicht dagewesener Dezibel-Stärke.

Die anschließende Verlosung mit zahlreichen Sachgewinnen sowie als einer der Hauptgewinne jeweils 3 x 2 Eintrittskarten für das kommende „Maybebop“-Konzert im Herbst diesen Jahres bescherte ausgelassene Freunde bei den Gewinnern. Zum Tanzen lud an diesem Abend „Fair Play“ ein, die immer wieder mit ihrer Musik zu begeistern wissen.

Für das leibliche Wohl sorgten wiederholt die Schützenbruderschaft und die Freiwillige Feuerwehr Wenden „Es war mal wieder ein rundum gelungener Abend, der sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird“, teilt der MGV Wenden mit.
(LP)

Bildergalerie: Abwechslungsreiches Programm bei Winterfeier des MGV Wenden