Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 8. September 2015

Toyota Keller und der Caritasverband Olpe unterstützen Flüchtlinge beim Erwerb des deutschen Führerscheins

„Wir bringen Zukunft in Fahrt“

Julie Peez (Stellv. Assistentin der Geschäftsführung), Christoph Becker (Vorstand Caritasverband Olpe), Marco Cremer (Leiter Personalabteilung), Martina Zillinger (Migration und Integration), Günther Rotthoff ( Werthmann-Werkstätten Abtlg. extern), Karin Arens (Pflegedienstleitung St. Franziskus Seniorenhaus), Uli Gabriel (Leitung Caritas-AufWind Finnentrop), Mohamed Hussam Nahlawi (Flüchtling aus Syrien), Markus Uebach (Betriebsleiter Autohaus Keller Olpe)
Julie Peez (Stellv. Assistentin der Geschäftsführung), Christoph Becker (Vorstand Caritasverband Olpe), Marco Cremer (Leiter Personalabteilung), Martina Zillinger (Migration und Integration), Günther Rotthoff ( Werthmann-Werkstätten Abtlg. extern), Karin Arens (Pflegedienstleitung St. Franziskus Seniorenhaus), Uli Gabriel (Leitung Caritas-AufWind Finnentrop), Mohamed Hussam Nahlawi (Flüchtling aus Syrien), Markus Uebach (Betriebsleiter Autohaus Keller Olpe)
Unter dem Motto „Wir bringen Zukunft in Fahrt“ engagiert sich das Autohaus Keller mit dem Caritasverband Olpe und ruft zu einem besonderen Voting auf. Der hiesige Toyota-Händler hat den Verband für eine bundesweite Aktion der Automarke vorgeschlagen, die sozialen Projekten zugutekommt.

„Mobilität durch einen deutschen Führerschein ist ein wesentlicher Faktor, um im ländlichen Raum des Kreises Olpe beruflich Fuß zu fassen“, heißt es in einer Mitteilung des Caritasverbandes Olpe. Die Vereinigung hat es sich im Projekt „Gemeinsam Talente fördern“ zum Ziel gesetzt, bis zum Jahresende mindestens zehn Flüchtlingen eine Beschäftigung, Arbeit oder einen Ausbildungsplatz anzubieten. Toyota Keller unterstützt den Verband unter dem Slogan „Wir bringen Zukunft in Fahrt“ dabei, Asylsuchende zum Erwerb des deutschen Führerscheins zu verhelfen. Fachjury entscheidet Im Rahmen einer Live-Show präsentiert Toyota am Samstag, 12. September, den neuen Toyota Auris in Köln und auch am Toyota Standort in Olpe. Dabei werden auch vier soziale Projekte aus Deutschland mit Preisgeldern ausgezeichnet. Insgesamt 97 Projekte wurden von den bundesweit 520 Toyota-Händlern für die Aktion vorgeschlagen. Über die Gewinner entscheidet eine Fachjury und die Bevölkerung kann online für das favorisierte Projekt abstimmen. Das erstplatzierte Projekt wird von Toyota mit 20.000 Euro belohnt.

Das Autohaus Keller wird die Show, die von Oliver Geissen moderiert wird, und den neuen Auris am 12. September live am Olper Standort in der Ziegeleistraße im Rahmen eines internationalen Festes im und rund um das Autohaus ausstrahlen. (LP)

Bildergalerie: „Wir bringen Zukunft in Fahrt“