Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 21. Oktober 2015

Neuer Bürgermeister Peter Weber begrüßt Personal des Rathauses und des Bauhofs

Vorstellung als „Teamspieler“

Olpes neuer Bürgermeister Peter Weber (Mitte) stellte sich am Mittwoch dem Verwaltungspersonal vor. Das sicherte ihm in Person von Bernd Knaebel (Technischer Beigeordneter, rechts) und Thomas Bär (Erster Beigeordneter) vollste Unterstützung bei der Einarbeitung zu.
Olpes neuer Bürgermeister Peter Weber (Mitte) stellte sich am Mittwoch dem Verwaltungspersonal vor. Das sicherte ihm in Person von Bernd Knaebel (Technischer Beigeordneter, rechts) und Thomas Bär (Erster Beigeordneter) vollste Unterstützung bei der Einarbeitung zu.
Foto: Sven Prillwitz
Der neue Olper Bürgermeister hat sich am Mittwoch den Bediensteten der Stadtverwaltung und den Mitarbeitern des Bauhofs persönlich vorgestellt: Peter Weber bezeichnete sich bei diesen Gelegenheiten als „Teamspieler“, für den es zunächst darum gehe, sein neues Aufgabenfeld genau kennenzulernen.

Eine entscheidende Rolle spiele dabei das etablierte Personal. „Das Wissen, was zu tun ist, sitzt hier vor mir“, sagte Weber, „ich bin auf Ihre Unterstützung angewiesen.“ Der 46-Jährige bat, auch mit Blick auf seinen bereits „gut gefüllten Terminplan bis Jahresende“, um Geduld. Seiner Erfahrung nach brauche es eine gewisse Zeit, um eine Behörde und ihre Strukturen kennenzulernen. Erst wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, mache es auch Sinn, über mögliche Veränderungen zu reden.

„Mir ist attestiert worden, dass ich ein Teamplayer bin. Veränderungen werden miteinander gestaltet und nicht von oben verordnet“, versprach Weber. Er stehe für eine „Philosophie der offenen Tür“, die sowohl für die städtischen Angestellten als auch für die Einwohner gelten solle. Auf diese Weise, so Weber, soll es gelingen, „weiter so gut für die Stadt Olpe und ihre Bürger zusammenzuarbeiten, wie das in den letzten Jahren der Fall gewesen“ sei. Vereidigung folgt am 11. November Anders als in Drolshagen und Wenden, wo die neuen Bürgermeister an diesem Mittwoch (21. Oktober) offiziell ins Amt eingeführt werden, gibt es in Olpe keine eigens hierfür einberufene Ratssitzung. So dauert es in der Kreisstadt bis zum 11. November, ehe Weber vereidigt wird. Weil er am Donnerstag, 22. Oktober, aber ins Tagesgeschäft einsteigt, wollte der 46-Jahre alte Nachfolger von Horst Müller nach eigener Aussage einen Teil des städtischen Personals vorab persönlich begrüßen.

Das sicherte dem neuen Stadtoberhaupt am Mittwoch Unterstützung zu. „Wir werden uns alle bemühen, Ihnen den schwierigen Start so einfach wie möglich zu machen“, sagten Bernd Knaebel (Technischer Beigeordneter) und Thomas Bär (Erster Beigeordneter und Allgemeiner Stellvertreter der Stadt Olpe) im Namen der Verwaltung.
Weber hatte bei der Bürgermeisterwahl im September rund 61 Prozent der Stimmen geholt und trat damit die Nachfolge von Horst Müller an. Der zweifache Familienvater aus Kleusheim war zuvor Geschäftsführer beim Amtsgericht Siegen.

Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Vorstellung als „Teamspieler“