Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 2. September 2015

Turnhallen wieder geöffnet

Turnhallen wieder geöffnet
Symbolfoto: Matthias Clever
Sechs der sieben städtischen Turnhallen hat die Stadt wieder für den Betrieb freigegeben.

Mitte August hatte die Stadt aufgrund einer notwendigen sicherheitstechnischen Untersuchung der Decke die Hallen gesperrt. Nun sind in sechs Hallen die Arbeiten abgeschlossen und die Räume stehen wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung. Die Turnhalle der Pestalozzi-Schule, Turnhalle der Gallenbergschule, Turnhalle der Grundschule Rhode, Turnhalle der Düringerschule, Großturnhalle Hakemicke sowie die Turnhalle Am Hohenstein sind wieder freigegeben. Siebte Halle bis Ende der Herbstferien dicht „Die notwendigen sicherheitstechnischen Arbeiten in der Großturnhalle des Städtischen Gymnasiums werden hingegen voraussichtlich noch bis zum Ende der Herbstferien dauern“, teilt die Stadt mit.

Während der Herbstferien sollen darüber hinaus noch weitere, nicht sicherheitsrelevante Arbeiten in der Großturnhalle Hakemicke ausgeführt werden, sodass diese Halle während der Ferien ebenfalls nicht für den Vereinssport zur Verfügung steht.
Hintergrund
Nachdem vor kurzem in einer Halle in Bochum Deckenplatten herabgestürzt waren, ordnete das Bauministerium NRW landesweit die Prüfung der Hallendecken an. Begründung: In vielen Sporthallen seien in den 1970er Jahren so genannte „Sauerkraut-Decken“ verbaut worden: Holzwolle-Platten, die nicht verschraubt, sondern nur festgeklammert wurden und damit ein Sicherheitsrisiko darstellen könnten wie in Bochum.
Ein Artikel von Matthias Clever

Bildergalerie: Turnhallen wieder geöffnet