Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 24. April 2016

Karnevalsvereine Rahrbach und Rhode bündeln ihre Kräfte

Tanzmariechen trainieren gemeinsam

Der Tanznachwuchs der Karnevalsvereine Rahrbach und Rhode traf sich zum gemeinsamen Tanztraining.
Der Tanznachwuchs der Karnevalsvereine Rahrbach und Rhode traf sich zum gemeinsamen Tanztraining.
Fotos: Volker Lübke
Damit sind der Rhoder Carnevals Club (RCC) und die Karnevals- gesellschaft Rahrbach (KGR) Vorreiter im Kreis Olpe: Die beiden Karnevalsvereine bündeln ihre Kräfte und legten am Sonntag schon mal das Tanz- training des Nach- wuchses zusammen.

Die ähnliche Struktur der beiden Vereine führte die Präsidenten Mark Leine (RCC) und Andreas Eickhoff (KGR) zu dieser Initiative, berichtet Thomas Rademacher. Der Jugendbeauftragte des RCC hatte gemeinsam mit seiner Kollegin aus Rahrbach, Carolin Brachthäuser, das Wochenende organisiert. „Bis jetzt läuft die Jugendarbeit in beiden Vereinen gut. Wenn aber mal Not ist, arbeitet man besser zusammen“, sagt Rademacher. Wenn die Mädchen gemeinsam trainieren und ähnliche Programme einstudieren, können sich die Tanzgarden gegenseitig aushelfen.

„Diese Partnerschaft dient dazu, Ressourcen gemeinsam zu Nutzen, Kräfte bündeln und von den Stärken des anderen Vereins mit zu profitieren. So werden in Zukunft z.B. die
Sessionsorden und Kostüme gemeinsam bestellt. Ein Austausch von Programmpunkten und Gegenbesuche der jeweiligen Veranstaltungen ist obligatorisch. Ein Schwerpunkt beider
Vereine ist die Jugendarbeit“, heißt es in einer Mitteilung der beiden Vereine.
Die Tanzmäuse der KGR un die kleine Garde des RCC recken gemeinsam "Die Hände zum Himmel".
Gemeinsam trainieren, Ballspiele und vor allem Kennenlernen standen auf dem Programm beim Schnuppertraining am Sonntag. Die Schulturnhalle in Rhode reichte dafür nicht aus. Hier trafen sich die größeren Mädchen. Die 24 jüngeren Tänzerinnen zogen in die Schule um, wo sie mit Trainerin Karolin Tillmann-Döhmer (Rahrbach) viel Spaß hatten. Die kleinen Hände gingen jedenfalls taktgenau zum Himmel…
die Blau-weißen Funken des RCC und die große Garde der KGR fanden am Wochenende zusammen.
Die 12- bis 17-Jährigen waren bereits am Samstagnachmittag zusammengekommen. „Bei der Altersspanne kann es schon mal etwas länger dauern mit dem Kennenlernen“, weiß Thomas Rademacher.

Während die Sechs- bis Elfjährigen eher Showtänze üben, die sie dann in Verkleidungen vorführen, sind die eigentlichen Gardetänze der Jugendlichen klar vorgegeben – auch bei der Kostümfrage. Die 24 Mädchen fanden an diesen Wochenende jedenfalls gut zusammen, so Rademacher. Sie trainieren unter Anleitung von Anna Schöpf (Rahrbach) und Melanie Schrage (Rhode).
Trainingszeiten
In den insgesamt vier Gruppen sind neue tanzfreudige Teilnehmerinnen immer gerne gesehen. Die Trainingszeiten:

Die kleinen Funken des RCC treffen sich dienstags von 17 bis 18.15 Uhr in der Grundschule Rhode.

Die Blau-Weißen Funken anschließend von 18.30 bis 20 Uhr.

Die Tanzmäuse der KGR üben mittwochs von 18 bis 19 Uhr im Rahrbacher Pfarrheim.

Die große Garde trainiert von 19 bis 20 Uhr am selben Ort.

Ein Artikel von Volker Lübke

Bildergalerie: Tanzmariechen trainieren gemeinsam