Nachrichten Dies und das
Olpe, 30. Juni 2017

Erlös aus Benefizkonzert „Jojo und die Musikmaschine"

Spende in Höhe von 1300 Euro an den Kinderhospizverein Olpe

Spende in Höhe von 1300 Euro an den Kinderhospizverein Olpe
Foto: Celine Kebben
Olpe. Über eine Spende in Höhe von 1300 Euro darf sich der Deutsche Kinderhospizverein in Olpe freuen: Das Kinderorchester NRW und die Stadt Olpe haben der Einrichtung am Freitag, 30. Juni, einen Scheck über 1300 Euro überreicht. Das Geld war im Mai bei einem Benefizkonzert in der Stadthalle zusammengekommen.

Olpes Bürgermeister Peter Weber überreichte den Spendenscheck am Freitag, 30. Juni, an den Kinderhospizverein. Weber lobte darüber hinaus die jungen Musiker - und zwar nicht nur für ihr Engagement, sondern auch für ihr Können. Es sei „beachtlich, dass Kinder in diesem Alter die Instrumente bereits so gut beherrschen.“ Die Nachwuchskünstler hatten damals das Stück „Jojo und die Musikmaschine“ aufgeführt, eine musikalische Geschichte.

Der Vorstandssprecher des Kinderhospizvereins, Paul Quiter, erklärte, dass die Spenden nicht in den Bau des Vereinshauses gehen, dessen Grundstein am 21. Juni gelegt wurde (LokalPlus berichtete), sondern den kranken Kindern und ihren Familien zugutekommen soll. Auf Bundesebene betreut der Verein 480 Familien, von denen fünf aus dem Kreis Olpe kommen. Quiter und Stefan Kranz, der stellvertretende Geschäftsführer, sagten zudem, dass knapp 900 Ehrenamtliche für den Verein arbeiten und die betroffenen Familien betreuen. Stadt stockt Spendensumme auf Die Stadt hatte die Summe, die bei dem Konzert aus den Eintrittsgeldern zusammengekommen war, aufgestockt, um den Betrag zu erhöhen. Denn: „Die Veranstaltung war mit knapp 100 Besuchern leider nicht sehr gut besucht. Ich bin mir aber sicher, dass die niedrige Besucherzahl an dem Termin lag, da Muttertag war und zeitgleich in Olpe unter anderem der ,Lasse Dettmer-Cup´ stattfand“, sagte Klarissa Hoffmann vom Amt für Bildung, Soziales und Sport. „Diese Kombination aus Schauspiel und Musik ist wirklich etwas Besonderes, an einem anderen Tag wären sicher viel mehr Besucher gekommen.“

Jörg Klüser, Leiter der Olper Musikschule, erzählte, dass die Kinder des Orchesters so gut harmonierten, weil sie viel Zeit in ihr Talent investierten. „Sie freuen sich, wenn sie in den Ferien Proben haben und Zeit mit dem Orchester und der Musik verbringen können. Es ist unglaublich, was Kinder in dem Alter fähig sind zu tun.“ Bei „Jojo und die Musikmaschine“ des Kinder-Orchesters NRW wirkte im Mai sogar die sechzehnjährige Oboistin Bettina Bornhoffer aus Olpe als Aushilfe mit. Lions Clubs spenden ebenfalls Bereits im Vorfeld der Spendenübergabe hatten zudem die Lion Clubs Olpe/Kurköln und Olpe am Biggesee 500 Euro an das Kinderorchester gespendet. Die Präsidentin des Lions Club Olpe am Biggesee, Jutta Eckert, zeigte sich sehr begeistert von der Benefizveranstaltung und sprach ein Lob an das Kinder-Orchester NRW aus. Sie teilte außerdem mit, dass der Lions Club Ende des Jahres wieder eine Veranstaltung organisiert: Am 26. November führen die „Jungen Blechbläser NRW“ das Stück „Hänsel und Gretel“ zusammen mit der Tanzabteilung der Musikschule Essen auf.
Ein Artikel von Celine Kebben

Bildergalerie: Spende in Höhe von 1300 Euro an den Kinderhospizverein Olpe