Nachrichten Dies und das
Olpe, 12. November 2018

Sponsoren-Wandertag

Sekundarschüler übergeben 14.536 Euro an Vereine und Einrichtungen

Bei einer Feierstunde im kleinen Forum der Sekundarschule in Olpe haben die Schüler am Montag vier Spendenschecks an vier soziale Vereine und Einrichtungen übergeben.
Bei einer Feierstunde im kleinen Forum der Sekundarschule in Olpe haben die Schüler am Montag vier Spendenschecks an vier soziale Vereine und Einrichtungen übergeben.
Foto: Sven Prillwitz
Olpe/Kreis Olpe. Beim Sponsoren-Wandertag der Sekundarschule Olpe-Drolshagen waren in diesem Jahr insgesamt 14.536,56 Euro zusammengekommen (LokalPlus berichtete). Am Montagvormittag, 12. November, haben Schüler bei einer kleinen Feierstunde am Standort Olpe symbolische Spendenschecks an vier Einrichtungen bzw. Vereine übergeben.

Je ein Viertel des Gesamtbetrags geht an die Deutsche Lepra- und Tuberkulose-Hilfe (DAHW) und die „Abbey Secondary School“ in Ndanda/Tansania. Das Geld soll an der afrikanischen Schule einerseits in die Versorgung und Verpflegung für die Mädchen und Jungen, andererseits in die Anschaffung von Schulbüchern investiert werden. Die Sekundarschule hat im Vorjahr die Patenschaft für das Internat in Tansania übernommen.

„Herzlichen Dank für die tolle Unterstützung. Das ist eine beeindruckende Leistung“, sagte Manfred Göbel von der DAHW. Er bedankte sich auch für die jahrelange Unterstützung seiner Hilfsprojekte für an Lepra und Tuberkulose erkrankte Menschen in Brasilien. Den Spendenbetrag stockte Landrat Frank Beckehoff in seiner Funktion als Schirmherr der Aktionsgemeinschaft Kreis Olpe um 200 Euro auf. Dabei handelte es sich um ein Abschiedsgeschenk der heimischen Initiative, die die DAHW unterstützt: Göbel geht nach 40 Jahren in den Ruhestand (Bericht folgt). Schülervertretung setzt sich für Spende an DRK-Kinderklinik Siegen ein 50 Prozent der beim Sponsoren-Wandertag gesammelten Summe gehen darüber hinaus an den Förderverein der Sekundarschule. Damit sollen Projekte, Veranstaltungen und Neuanschaffungen finanziert werden. Die Verteilung der Spendengelder hatte die Schulkonferenz beschlossen.

Allerdings äußerte die Schülervertretung den Wunsch, auch die DRK-Kinderklinik in Siegen finanziell unterstützen zu wollen. Der stellvertretende Schulleiter Christian Otto lobte diesen Vorstoß am Montag. 20 Prozent der Spendensumme reicht der Förderverein jetzt nach Siegen weiter. „Wenn Kinder für Kinder etwas tun, ist das nochmal etwas ganz Besonderes“, bedankte sich eine Vertreterin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Vor der Übergabe der Spendenschecks wurden darüber hinaus die drei Klassen geehrt, die die höchsten Beträge gesammelt hatten. Die Klassensprecher der 6b, d und a nahmen hier stellvertretend für ihre Mitschüler eine Urkunde und einen Geldbetrag für die Klassenkasse entgegen.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Sekundarschüler übergeben 14.536 Euro an Vereine und Einrichtungen