Nachrichten Dies und das
Olpe, 25. Juli 2015

Infostand zum Welthepatitistag am 28. Juli

Schutz vor Hepatitis

Schutz vor Hepatitis
Symbolfoto: © RioPatuca Images / Fotolia
Jedes Jahr sterben weltweit 1,4 Millionen Menschen an den Folgen der Hepatitis – das sind 4.000 Menschen an nur einem einzigen Tag. Dabei ist chronische Virushepatitis B gut behandelbar, Hepatitis C inzwischen sogar heilbar und eine Ansteckung mit Virushepatitis in der Regel durch einfache Maßnahmen zu verhindern. Mehr Aufmerksamkeit für Hepatitis – dafür wirbt ein weltweiter Informationstag am 28. Juli, so auch im St. Martinus-Hospital.

Weltweit ist einer von zwölf Menschen mit dem Hepatitis-B- oder dem Hepatitis-C-Virus infiziert. In Deutschland fehlen zuverlässige Zahlen, jedoch geht man von mehreren Hunderttausend chronisch Infizierten aus. Die Dunkelziffer ist sehr hoch, denn das Tückische an der Virushepatitis ist, dass viele Menschen gar nicht spüren, dass sie unter Umständen seit Jahren betroffen sind. Virushepatitis kann tödlich enden.

Unbehandelt kann die chronische Virushepatitis zu lebensgefährlichen Spätfolgen wie Leberzirrhose und Leberkrebs führen. „Umso wichtiger, sich gut darüber zu informieren, wie eine Ansteckung verhindert oder eine chronische Hepatitis behandelt werden kann“, rät Dr. Thomas Glosemeyer-Allhoff. Infostand im St. Martinus-Hospital Neben einer Informationsausstellung zum Thema steht der Oberarzt der Medizinischen Klinik am 28. Juli von 13 bis 14 Uhr Besuchern, Angehörigen und Betroffenen am Informationsstand des Krankenhauses Rede und Antwort. Darüber hinaus liegen am Stand den ganzen Tag kostenlose Informationen zum Erkrankungsbild und den Behandlungsmöglichkeiten der Viruserkrankung aus. (LP)

Bildergalerie: Schutz vor Hepatitis