Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 6. Oktober 2015

Ralf Schmitz besucht Olper Kinderhospiz

Scherzen für den guten Zweck

Ralf Schmitz trägt sich ins Gästebuch ein.
Ralf Schmitz trägt sich ins Gästebuch ein.
Fotos: Nils Dinkel
Das Kinderhospiz Balthasar hatte am Dienstagnachmittag, 6. Oktober, einen prominenten Gast: Ralf Schmitz, einer der bekanntesten deutschen Comedians, besuchte die Einrichtung und wusste auch dort die Kinder und deren Eltern zum Lachen zu bringen.

Nachdem Ralf Schmitz wie viele andere Prominente ein Osterei unterschrieben hatte, welches in der Siegener City-Galerie versteigert wurde, hatte das Hospiz Schmitz eingeladen, sich vor Ort die Arbeit des Hauses anzusehen. Schmitz wird Pate Dieser nahm die Einladung gerne an und besuchte die Kinder, sprach mit ihnen und brachte sie zum Lachen. Weiterhin stand er für Fotos zur Verfügung und schrieb zahlreiche Autogramme. Ein unvergessliches Erlebnis für Eltern und Kinder. Ein vorher angesetzter Termin musste verschoben werden. Ralf Schmitz kündigte an, in Zukunft Pate des Kinderhospizes werden zu wollen. Damit reiht er sich neben zahlreichen anderen Prominenten ein. Neben der „Tigerente“, Birgit Schrowange oder Christoph Maria Herbst wird auch er das Kinderhospiz Balthasar zukünftig unterstützen und sagte, dass er wieder kommen werde. "Man kann mit ganz wenig Aufwand ganz viel erreichen!" Schmitz, der sich nach eigener Aussage stark für Kinder einsetzt, besuchte erst kürzlich eine Kinderpsychiatrie in Köln. Er sieht seine Tätigkeit als eine Art Berufung: „Man kann mit ganz wenig Aufwand viel erreichen. Mit Anwesenheit und netten Worten bekommen die Kinder die Möglichkeit, Sachen auszublenden.“ Das Kinderhospiz leiste vorbildliche Arbeit. „Die Kinder bekommen viel Aufmerksamkeit geschenkt. Hier interessiert es wirklich, was wichtig für das Wohlbefinden der Kinder ist.“ Auf die Frage, wie man solche Erlebnisse wegsteckt antwortete Schmitz: „Man muss nichts wegstecken. Ein Teil unseres Lebens sind auch die Schwierigkeiten. Man sieht, wie Menschen für andere Menschen da sind. Es ist eine Bereicherung für die Kinder, es geht ihnen gut. Dann geht es mir auch gut und ich nehme die schönen Momente mit.“ Erstes Kinderhospiz in Deutschland Das Kinderhospiz wurde 1998 als erstes überhaupt in Deutschland gegründet. Zahlreiche Prominente und namhafte Organisationen fördern die Arbeit. Im Kinderhospiz Balthasar finden bis zu acht kranke Kinder und deren Familien Platz. Die Mitarbeiter stehen dabei mit Rat und Tat zur Seite und begleiten die Familien auf ihrem schwierigen Weg.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Scherzen für den guten Zweck